A8-Unfall: Ungebremst in Leitplanke

+

Piding/Anger - Aufgrund einer Unaufmerksamkeit und bei hoher Geschwindigkeit, verlor ein 32-Jähriger die Kontrolle über seinen Wagen. 

Am Neujahrstag, gegen 17.30 Uhr, fuhr ein in München lebender 32jähriger Kosovare mit seinem Pkw Audi auf der Autobahn A8 von Salzburg in Richtung München. Kurz vor Anger wollte er nach seinem Portemonnaie greifen und war dadurch abgelenkt. Aufgrund dessen verriss der Münchner das Lenkrad, kam ins Schleudern und prallte frontal in die Mittelleitplanke.

Die unmittelbar nachfolgenden Fahrzeuge hielten sofort an und kümmerten sich um die beiden Insassen des Audis. Unter ihnen befand sich auch ein Arzt, der umgehend die 31jährige Beifahrerin versorgte. Eine in der Nähe befindliche Streife der Verkehrspolizei veranlasste sofort die weiteren Sicherungs- und Bergungsmaßnahmen und nahm den Unfall auf.

Zwei Verletzte bei A8-Unfall

Durch herumliegende Teile war auch die Gegenfahrbahn in Richtung Salzburg betroffen, so dass vorübergehend beide Überholspuren für den Verkehr gesperrt werden mußten. Es bildete sich ein vier Kilometer langer Rückstau. 

Durch die Rettungsleitstelle wurde auch die Feuerwehr Piding mit mehreren Fahrzeugen zum Unfallort beordert. Durch sie wurde vor allem die weitere Absicherung und Ausleuchtung der Unfallstelle sowie das Binden der auslaufenden Betriebsstoffe vorgenommen.

Die 31-jährige Beifahrerin des Kosovaren wurde durch den Rettungsdienst mit schweren Verletzungen vor allem an der Schulter ins Krankenhaus verbracht. Der Fahrer wurde nur leicht verletzt.

Am Audi, der abgeschleppt werden mußte, entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 10.000 Euro. Die Schäden an den Einrichtungen Autobahn wurde durch die Autobahnmeisterei vor Ort auf rund 1000 Euro geschätzt.

Auf der Fahrbahn in Richtung München kam es während der Unfallaufnahme bis 19.15 Uhr zu erheblichen Behinderungen im regen Rückreiseverkehr.

Verkehrspolizeiinspektion Traunstein/BRK Berchtesgadener Land/ Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser