+++ Eilmeldung +++

Noch vor SPD-Mitgliedervotum

Merkel macht ihren Kritiker Jens Spahn zum Bundesminister

Merkel macht ihren Kritiker Jens Spahn zum Bundesminister

So viel kosten die Grundstücke

Gleich drei Tittmoninger Wohngebiete werden weiter wachsen

  • schließen

Tittmoning - Pillerfeld, Asten-Süd und bald auch wieder das Hüttentaler Feld: die Stadt macht den nächsten Wachstumsschub - mit vergleichsweise günstigen Grundstückspreisen.

Um bis zu 20 Häuser soll das Hüttentaler Feld erweitert werden - so die wichtigste Entscheidung des Tittmoninger Stadtrates am Dienstag. Östlich des schon bestehenden Wohnhofes im Süden sollen zwei weitere Siedlungseinheiten mit jeweils bis zu zehn Häusern entstehen. Die erste Erweiterung wurde einstimmig beschlossen, auch eine zweite wurde von den Räten begrüßt, aber noch nicht abgesegnet.

Hier wird erweitert: 20 neue Wohneinheiten in zwei Schritten.


Die neuen Häuser sollen im Stil von Gartenhofhäusern um einen Innenhof herum gebaut werden: "Die Garagen kommen außerhalb zur Straße hin, hineinfahren soll man dort nur zum Be- oder Entladen", so Architekt Bernhard Landbrecht. Nicht nur Einfamilienhäuser sollen es werden, sondern auch Wohnungen. Gut so: Denn Tittmoning wurde erst jüngst in einer Studie ein erheblicher Mangel an kleinen Wohnungen attestiert. Die Stadt will nun Investoren für das Bauvorhaben suchen.

Die Grundstückspreise am Pillerfeld und in Asten

Zwei weitere Wohngebiete wurden vom Stadtrat behandelt: Das Pillerfeld und Asten-Süd. 26 neue Wohneinheiten werden am Pillerfeld geschaffen -nur eine ist davon noch nicht verkauft. 89 Euro pro Quadratmeter wird ein Grundstück am Pillerfeld kosten, legte der Stadtrat fest. Mit Erschließungsbeitrag, Kanalbau und Ausgleichsanteil liegt der Kaufpreis dann bei 138 Euro je Quadratmeter.

Ganz ähnlich in Asten-Süd. Um 13 Grundstücke wird die dortige Siedlung erweitert, zwei davon sind noch zu haben. Der Grundpreis liegt hier bei gut 88 Euro pro Quadratmeter, der letztendliche Kaufpreis inklusive Erschließungen dann bei 141 Euro je Quadratmeter

Tittmoning deutlich unter dem Landkreisschnitt

Insgesamt bewegen sich die Baulandpreise in Tittmoning damit deutlich unter dem Landkreisdurchschnitt: Noch 2016 war der Quadratmeter baureifen Landes im Schnitt für 225 Euro zu haben. Der Baugrund im nördlichen Landkreis ist aber allgemein deutlich günstiger als im Süden, wo meist deutlich über 300 Euro pro Quadratmeter gezahlt werden müssen.

xe

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Felix Kästle/dpa

Zurück zur Übersicht: Tittmoning

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser