Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

B20: 25-Jähriger stirbt in seinem Auto

Tittmoning/B20 - Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitagmorgen auf der Bundesstraße 20. Ein 25-Jähriger war sofort tot. *NEU: Video*

Am Freitagmorgen gegen 8.30 Uhr kam es auf der Bundesstraße 20 bei Tittmoning auf Höhe des Leitgeringer Sees zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 25-Jähriger in einem VW Golf aus dem Landkreis Freyung/Grafenau kam aus bislang nicht geklärter Ursache auf die linke Seite der Fahrbahn. Er prallte dort frontal mit einem Milchlaster zusammen. Sein Wagen wurde dabei unter dem Lkw eingeklemmt. In Folge kam es zu einem Brand.

Der 25-Jährige war nach Angaben der Polizei vermutlich sofort tot. Es nahm einige Zeit in Anspruch, das Fahrzeug unter der Last des Lkw zu befreien, weswegen auch der Fahrer nicht aus dem Fahrzeug befreit werden konnte. Der 23-jährige Lkw-Fahrer wurde beim Unfall leicht verletzt.

Bilder von der Unfallstelle

Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Tittmoning
 © kaf

Der Lkw soll das Fahrzeug noch etwa 100 Meter vor sich hergeschoben haben. Über die Straße zieht sich eine ebenso lange Ölspur.

Zur Klärung der Unfallursache wurde von der Staatsanwaltschaft ein technisches und ein unfallanalytisches Gutachten in Auftrag gegeben. Beide Fahrzeuge wurden sichergestellt. Ein Sachverständiger war vor Ort.

Tödlicher Unfall auf der B20

 © aktivnews
 © aktivnews
 © aktivnews
 © aktivnews
 © aktivnews
 © aktivnews
 © aktivnews
 © aktivnews
 © aktivnews
 © aktivnews
 © aktivnews
 © aktivnews
 © aktivnews
 © aktivnews
 © aktivnews
 © aktivnews
 © aktivnews
 © aktivnews
 © aktivnews
 © aktivnews

An der Unfallstelle waren die Feuerwehren aus Tittmoning, Asten, Kirchheim und Kay. Die B20 war für rund vier Stunden total gesperrt.

Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 100.000 Euro.

Polizeidienststellenleiter zum Verkehrsunfall

rr/kaf/Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © kaf/red

Kommentare