Auf der A8: Wohnmobil legt sich quer

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Teisendorf - Großes Glück hatten die zwei Insassen eines Wohnmobils auf der A8. Ihr Fahrzeug geriet am Dienstagabend ins Schleudern und legte sich daraufhin quer über die Fahrbahn:

Am 26. August, gegen 18.20 Uhr, kam ein Rentnerehepaar aus dem Landkreis Bayreuth mit ihrem Wohnmobil bei einem Überholvorgang soweit in Richtung Mittelleitplanke, dass der 76-jährige Fahrer das Lenkrad entgegengesetzt herumriss und sein Fahrzeug durch diese ruckartige Lenkbewegung seitlich umkippte und auf dem Verzögerungsstreifen der Anschlussstelle Neukirchen, auf der BAB A8 in Fahrtrichtung Salzburg, zum Liegen kam.

Die beiden Fahrzeuginsassen konnten, dem Schutzengel sei Dank, dass havarierte Wohnmobil unverletzt verlassen und neben der Autobahn Schutz suchen.

Wohnmobil legt sich auf Autobahn quer

Zur Versorgung der Fahrzeuginsassen, Absicherung und Räumung der Unfallstelle waren ein Notarzt in Begleitung zweiter Rettungswägen, die Feuerwehren aus Neukirchen und Siegsdorf mit rund 25 Mann, die zuständige Autobahnmeisterei aus Siegsdorf und ein örtlicher Abschleppdienst mit zwei Fahrzeugen, auf der Autobahn eingesetzt.

Der durch den seitlichen Aufprall entstandene Sachschaden am Fahrzeug wird mit rund 5.000 Euro beziffert.

Für den Zeitraum der Unfallaufnahme durch die Verkehrspolizeiinspektion Traunstein war die Autobahn in diesem Bereich nur einspurig befahrbar und die Anschlussstelle gesperrt.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser