Rollende Zeitbomben gestoppt

Teisendorf - Kein Bremsbelag und gerissene Bremsscheiben: Die Verkehrspolizei hat am heutigen Dienstag an der B304 zwei Lastwagen aus dem Verkehr gezogen.

Gleich zwei verkehrsunsichere Lkw wurden am Dienstag, 29. Oktober, von Beamten der Schwerverkehr- und Gefahrgutkontrollgruppe der Verkehrspolizei Traunstein an einer Kontrollstelle an der B304 im Gemeindebereich Teisendorf aus dem Verkehr gezogen.

Obwohl er seinen Chef schon darauf hingewiesen habe, dass ein Service an den Bremsen lange überfällig sei, so der 57-jährige Fahrer eines Lkw einer Firma aus Salzburg, wurde dieser Hinweis vom Unternehmer ignoriert. Überrascht war der Fahrer dennoch, dass es noch weit schlimmer aussah, als er vermutete: Am rechten Vorderrad war kein Bremsbelag mehr vorhanden, Eisen auf Eisen war hier angesagt, zusätzlich war die Bremsscheibe hier komplett durchgerissen. Am linken Vorderrad waren die starken Risse wenigstens nicht ganz durchgängig. Zusätzlich waren sämtliche Seitenmarkierungsleuchten ohne Funktion. Aufgrund der Mängel an der Bremse durfte das Fahrzeug nicht mal mehr zur nächsten Werkstatt fahren, eine Anzeige gegen den Unternehmer wird erstellt.

Nur 30 Minuten später wurde der Lkw-Zug eines 58-jährigen, selbständigen, griechischen Unternehmers aus dem Bereich Thessaloniki angehalten. An dem mit Spirituosen beladenen Anhänger des Gespanns wurden massive Einrisse am Hauptrahmen und an Traversen festgestellt. Mehrere Bremsschläuche waren stark porös und ein Ventil der Druckluftbremsanlage undicht. Der einsichtige Unternehmer wurde von den Beamten samt Fahrzeug zu einer Fachwerksatt in Siegsdorf begleitet, die Schweißungen an Rahmen durchführen darf.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa/dpaweb

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser