CSU Neujahrsandacht in Teisendorf

Gemeinsam das neue Jahr beginnen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
In der Teisendorfer Pfarrkirche St. Andreas führt Mesner Vorname Hofhammer die Besucher des CSU-Kreisverbandes Berchtesgadener Land in die Geschichte der Kirche ein.

Teisendorf - Seit Jahren gehört es zur Tradition des CSU Kreisverbandes Berchtesgadener Land, das Neue Jahr gemeinsam willkommen zu heißen.

Mit dem CSU Ortsverband Teisendorf trafen sich zahlreiche Mitglieder bei der Teisendorfer Rupertusstatue und wurden dort von der Jungen Union Teisendorf mit Glühwein und Maroni bestens versorgt.

Bezirksrat Georg Wetzelsperger begrüßte die Anwesenden auch im Namen der leider krankheitsbedingt verhinderten Kreisvorsitzenden Michaela Kaniber.

Gut gestärkt ging es zur Pfarrkirche St. Andreas, wo Mesner Blasius Hofhammer die Geschichte der Pfarrkirche vom Jahr 1345 bis heute fachkundig und interessant erzählte. Bereichert wurden Hofhammers Ausführungen von musikalischen Schmankerl der „RupertiBrass“ und der Organistin Cäcilia Sommer.

In der Kapelle im Alters- und Pflegeheim St. Elisabeth schloss sich eine Neujahrsandacht an, die Regina Gasser, Georg Wetzelsperger und Gitti Leitenbacher liebevoll und mit Tiefgang gestalteten.

Dass zu Kultur und Besinnung auch ein gemütlicher Teil gehört, ist für den Kreisverband selbstverständlich. Dieser fand im Gasthaus Alte Post statt und wurde wiederum von der RupertiBrass musikalisch begleitet.

Pressemitteilung CSU Kreisverband Berchtesgadener Land

Zurück zur Übersicht: Teisendorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser