Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In Teisendorf gefeiert

Trachtenverein D’Raschenberger hat zum Frühjahrsfest eingeladen

Trachtenverein D’Raschenberger hat zum Frühjahrsfest eingeladen
+
Das Angebot wurde sehr gut angenommen, der Besucherandrang war groß. 

Der Trachtenverein D’Raschenberger hatte nach zwei Jahren Unterbrechung wieder zum Frühjahrsfest zu Fronleichnam eingeladen.

Teisendorf - Nach der Fronleichnamsprozession gingen viele Besucher in den Park an der Lindenallee, der von den Trachtlern in einen Festsaal in freier Natur umgewandelt worden war. Tische, Bänke und Sonnenschirme waren aufgestellt worden, eine Bühne für die Musik und die Tanzaufführungen der Kinder, Jugendlichen und Aktiven des Trachtenvereins errichtet worden. Ein großes Team an freiwilligen Helfern aus dem Trachtenverein sorgte mit herzhaften und süßen Speisen für das leibliche Wohl der Gäste.

Das Angebot wurde sehr gut angenommen, der Besucherandrang war groß. Nach der Prozession war ein schmackhaftes Mittagessen mit regionalen Spezialitäten in froher Runde für alle sehr willkommen. Ein reichhaltiges Angebot an selbstgemachten Torten, Kuchen und Bovesen lockte nicht nur zum Verzehr vor Ort, sondern auch zur Mitnahme für zuhause.

Bereits die Kleinsten waren mit großem Eifer bei der Sache. 

Für gute Stimmung sorgte der „Bergler-Express“ mit den Stimmungsmachern Anita und Toni, die schwungvolle Melodien zum besten gaben. Einige Besucher nutzten sogar die Gelegenheit zu einem Tanz auf der dazu freigegebenen Bühne.

Die Tanzaufführungen und Plattler der Nachwuchstrachtler wurden gehörig bestaunt und mit viel Applaus belohnt. Bereits die Kleinsten waren mit großem Eifer bei der Sache. Ein Höhepunkt war mit Sicherheit der Holzhackertanz, der an die Tradition der früheren Holzfäller erinnerte.

Auch die Kinder kamen auf ihre Rechnung. Zum einen bot der große, grüne Park viel Platz zum Toben. Zum anderen konnten sie ihre Kräfte messen beim Bierkrug schieben oder beim Laserschießen. Mit dem Laserschießen, dass die Feuerschützengesellschaft Teisendorf organisiert und beaufsichtigt hat, können Kinder ab sechs Jahren spielerisch an den Schießsport herangeführt werden. Das verwendete Lichtpunktgewehr hat zwar die Form eines Sportgewehrs, war aber nicht mit Munition beladen sondern hat das Ziel mit einem Lichtstrahl anvisiert.

Leider kamen am Nachmittag leichte Gewitter mit Regenschauer auf, so dass viele Besucher das Fest verlassen haben und das Ende schneller kam als von den Trachtlern erhofft. Dennoch war es ein sehr gelungener Wiedereinstieg nach der langen veranstaltungslosen Zeit und eine kleine Vorprobe für das Gaufest, das in Teisendorf in einem guten Jahr stattfinden wird.

kon

Kommentare