Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern-Süd

Pidinger Polizisten finden halbes Kilo Marihuana 

Teisendorf - Am Samstagabend stellten Polizisten in einem Nahverkehrszug ein halbes Kilogramm Marihuana sicher. Doch wie konnte es überhaupt dorthin gelangen? Die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein hat die Ermittlungen übernommen.

Am Samstagabend gegen 19.40 Uhr kontrollierten Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Piding in einem Nahverkehrszug zwischen Salzburg und München in Höhe Teisendorf einen 24-jährigen Senegalesen aus dem Landkreis Dachau. Im Rahmen der Kontrolle stießen die Beamten zunächst auf eine geringe Menge Marihuana in der Jacke des Kontrollierten. Auf Nachfrage räumte der Mann dann ein, dass sich in seiner mitgeführten Tasche weiteres Marihuana befinden würde. 

Eine Nachschau führte zum Auffinden von rund 500 Gramm, woraufhin der Senegalese an Ort und Stelle festgenommen wurde. Die aufgefundenen Drogen stellten die Fahnder sicher. Der Besitzer wurde noch am Sonntag dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser verhängte die Untersuchungshaft, weshalb der Beschuldigte in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert wurde. Das Rauschgiftkommissariat der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein hat die weiteren Ermittlungen in diesem Fall, insbesondere zur Herkunft der Drogen, übernommen.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern-Süd

Rubriklistenbild: © picture allia nce/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Teisendorf

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT