Pressemitteilung SV Oberteisendorf 1964 e.V.

SV Oberteisendorf mit eigener Smartphone-App

Oberteisendorf - SVO-Medienbeauftragter Martin Emig stellte im Anschluss an die 56. Jahreshauptversammlung in einem kurzweiligen Vortrag die neue, vereinseigene Smartphone-App vor.

Diese hat der SV Oberteisendorf zunächst für eine Testphase von einem knappen Jahr mit einem Mannheimer Webbüro aufgesetzt. Damit beschreitet der SVO als erster Verein in der Region neue Kommunikationswege und nimmt eine Vorreiterrolle ein.


Die unaufhaltbaren Fortschritte des digitalen Zeitalters würden auch vor Sportvereinen nicht haltmachen, so Emig. Vereinshomepages würden kaum mehr Beachtung finden, da die Mehrzahl der Menschen es mittlerweile gewöhnt sei, nicht mehr mit Internetseiten, sondern mit Apps und in sozialen Medien zu interagieren. Die zerklüftete Social-Media-Landschaft mache es Vereinen schwer, ihre Mitglieder zu erreichen und auf dem Laufenden zu halten, da nicht jedes soziale Medium der Altersklasse entsprechend bedient werden könne.

Eine VereinsApp hingegen habe vielseitige Möglichkeiten, zum einen das Interesse am Vereinsgeschehen, zum anderen aber auch die Social-Media-Bedürfnisse zu bedienen. Aus Studien und Umfragen sei bekannt, dass Sportvereine immer mehr auf der Kippe stehen, da die Öffentlichkeitsarbeit leide und sich die Bevölkerung teilweise nicht mehr angesprochen fühle. Martin Emig erläuterte den Aufbau der App und alle möglichen Funktionen, angefangen von der Chat-Funktion, der "Fan-Reporter"-Funktion bis hin zur Möglichkeit von Push-Nachrichten oder der Anmeldung für vereinsinterne Veranstaltungen und Termine. Eine Fundgrube, also ein SVO-internes Portal für gebrauchte Artikel, rundet das App-Angebot ab. Zu finden ist die App in den jeweiligen App Portalen unter dem Namen "SV Oberteisendorf 1964".

Pressemitteilung SV Oberteisendorf 1964 e.V.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare