Pressemitteilung D’Schwarzenberger Neukirchen

"Do muass i hi…" - Neukirchner Festwoche im August

Teisendorf - Nur noch wenige Wochen sind es, bis es in Neukirchen heißt: "Do muass i hi…" Denn gleich zwei große Neukirchner Vereine feiern vom 2. bis 11. August ihre runden Geburtstag mit einer Festwoche.

Der Burschenverein begeht 120-jähriges Jubiläum und verbindet dies mit dem 55. Burschen-Gaufest und der Trachtenverein "D’Schwarzenberger Neukirchen" feiert 100-jähriges Bestehen.

Eine gelungene Festwoche muss natürlich gut geplant und vorbereitet werden. So trafen sich fleißige Neukirchner Damen im Rosserer-Stüberl vom Ehrenvorstand Martin Reitschuh in Haslach, um Eintrittsmarken für den traditionellen Volksmusik-Hoagart im Rahmen der Neukirchner Festwoche zu basteln. Diese werden nach der Kartenkontrolle am Eingang als kleine Aufmerksamkeit an die Hoagart-Besucher verteilt. Zu diesem musikalischen Schmankerl der besonderen Art haben am Samstag, den 10. August sieben Volksmusikgruppen aus dem bayerisch-österreichen Raum fest zugesagt. Die Wengerboch Musi, das Duo Hornsteiner-Kriner, die Weiß’ngroaner, der Leit’n Toni und sei Bua, der Familiengesang Rehm, die Rotofen Musi und die See-Doi Muse werden die Liebhaber der Volksmusik mit einem abwechslungsreichen Programm begeistern. Für die passenden Überleitungen sorgt Heine Albrechtr aus Siegsdorf. "Do muass i hi…" Karten können telefonisch unter 08666/9273888 bei Familie Reitschuh sowie bei Lederhosen Aigner in Berchtesgaden und beim Schuhhaus Reitschuh in Teisendorf erworben werden.

Fleißige Männer beider Festvereine arbeiten derzeit an der Herstellung des Triumphbogens und der Bar. Die Pflanzen für den Blumenschmuck sind gepflanzt und werden von den dafür verantwortlichen Damen gepflegt und gehegt, damit sie am Fest ihre Blütenpracht voll entfalten.

Der Festausschuss mit den beiden Festleitern Kurt Gastager (Trachtenverein) und Ulrich Helminger (Burschenverein) trifft sich seit Sommer 2016 regelmäßig und in der "heißen Phase" vor dem Fest jetzt sogar mehrmals in der Woche. Die beiden Schirmherren Thomas Gasser, erster Bürgermeister (Schirmherr Burschenverein) und zweiter Bürgermeister Norbert Schader (Schirmherr Trachtenverein) haben kürzlich bei einer Sitzung teilgenommen, um sich vom Fortschritt der Vorbereitungen aus erster Hand zu informieren und ihre Mithilfe und Unterstützung anzubieten.

In Neukirchen hat jetzt die "heiße Phase" begonnen, bei der die ganze Dorfgemeinschaft mithilft. 

Pressemitteilung D’Schwarzenberger Neukirchen

Rubriklistenbild: © D’Schwarzenberger Neukirchen

Zurück zur Übersicht: Teisendorf

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT