Chaos auf A8

Mehrere Verkehrsunfälle mit Verletzten bei Teisendorf

Teisendorf - Gut zu tun hatten die Beamten der Verkehrspolizei am Freitagnachmittag, den 27. September, auf der A8.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Gleich zwei Mal kam es am 27. September auf der A8, in Richtung Salzburg, innerhalb weniger hundert Meter am Teisenberg zu Verkehrsunfällen mit Verletzten und mehreren beteiligten Fahrzeugen.

Gegen 14.45 Uhr wurde die Streifenbesatzung der VPI Traunstein, welche sich zufällig gerade auf Höhe der Behelfsausfahrt Freidling befand, durch einen Verkehrsteilnehmer informiert, dass sich soeben ein Unfall mit mehreren Fahrzeugen auf der linken Fahrspur ereignet hat. Die Beamten trafen nur wenige Minuten später mit einer zufällig vorbei fahrenden Krankenwagenbesatzung an der Unfallörtlichkeit ein. Es stellte sich heraus, dass eine junge Österreicherin zu spät erkannt hatte, dass der Verkehr ins Stocken geriet.

So fuhr sie mit ihrem VW Caddy auf einen vorausfahrenden Salzburger auf. Diesen schob sie wiederum mit seinem Mercedes auf einen Polo auf. In dem Polo befanden sich zwei junge Männer, welche auf dem Weg zu ihrer Arbeitsstelle im Berchtesgadener Land waren. Bei dem Unfall wurde sowohl der Beifahrer in dem Polo, als auch die Unfallverursacherin leicht verletzt. Die Versorgung erfolgte durch den Rettungsdienst, während die Unfallstelle durch die FFW Teisendorf gereinigt wurde. Nachdem zwei der drei Autos durch ein örtliches Abschleppunternehmen geborgen wurden, konnte der Autobahnmeister die Fahrbahn etwa eine Stunde nach dem Unfall wieder frei geben. Insgesamt entstand hier ein Schaden in Höhe von knapp 30.000 Euro.

Einen weiteren Unfall nur wenige hundert Meter weiter gab es dann gegen 18.15 Uhr. Hier waren sogar vier Fahrzeuge beteiligt und es kam wiederum zu einem erheblichen Sachschaden in Höhe von knapp 50.000 Euro. Da die Fahrzeuge jedoch über beide Fahrspuren verteilt waren und auf Grund der Schäden nicht mehr bewegt werden konnten, musste die A8 bis 19.40 Uhr in Richtung Salzburg komplett gesperrt werden. Anlass des Unfalls war wiederum, dass der Verkehr plötzlich stoppte. Ein Fahrzeuglenker konnte bis zum Stillstand abbremsen. Die nächsten drei Fahrzeuglenker reagierten ebenfalls.

Ein Münchner erkannte die Situation jedoch zu spät und fuhr mit seinem Mercedes auf. Hierbei wurden die drei vor ihm befindlichen Autos aufeinander geschoben und über beide Fahrspuren verteilt. Auch dieser Unfall ging vergleichsweise glimpflich aus. Die Beifahrerin aus einem Auto musste mit leichten bis mittleren Verletzungen ins Krankenhaus Bad Reichenhall verbracht werden. Zwei weitere Fahrzeuglenker erlitten leichtere Verletzungen und begaben sich selbständig zum Arzt. Drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, dann konnte der Verkehr in Richtung Salzburg wieder frei gegeben werden.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © Picture Alliance, dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Teisendorf

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT