„Christoph 14“ fliegt Patient in Klinik

Mann bei privaten Forstarbeiten am Teisenberg schwer verletzt

Teisendorf/ Neukirchen - Am Samstagvormittag gegen 11.30 Uhr mussten die Freiwilligen Feuerwehren Neukirchen und Vogling, die Freilassinger Polizei und das Rote Kreuz zu einem schweren Forstunfall in einem größeren, schwer zugänglichen Waldstück nördlich von Neukirchen am Teisenberg ausrücken.

Die Meldung im Wortlaut:

Ein 52-jähriger Mann war bei privaten Holzarbeiten mit einer Motorsäge von einem unter Spannung stehenden Holzstamm schwer verletzt worden.

Die Leitstelle Traunstein schickte neben der Feuerwehr auch das Rote Kreuz mit der örtlich zuständigen Bergwacht Teisendorf-Anger, dem Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ und dem Teisendorfer Rettungswagen los. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Neukirchen übernahmen die Erstversorgung. 

„Christoph 14“ konnte rund 50 Meter oberhalb der Unfallstelle auf einer Lichtung landen. Die Retter versorgten den Mann notfallmedizinisch und brachten ihn unter vereinten Kräften mit der Schleifkorbtrage durch den steilen Bergwald zum Helikopter, mit dem der 52-Jährige dann rasch zum Klinikum Traunstein geflogen wurde. Die Bergwacht war mit insgesamt sechs Ehrenamtlichen vor Ort.

Pressemeldung BRK Berchtesgadener Land

Rubriklistenbild: © BRK Berchtesgadener Land

Zurück zur Übersicht: Teisendorf

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT