Pressemitteilung BRK BGL

Handsägen für den raschen Patienten-Transport

+
Die Firma Landtechnik Klinger aus Teisendorf-Ufering hat der ehrenamtlichen Bergwacht Teisendorf-Anger für die gesamte Mannschaft 30 Klapp-Sägen  gespendet.

Teisendorf - Die Firma Landtechnik Klinger aus Teisendorf-Ufering hat der ehrenamtlichen Bergwacht Teisendorf-Anger für die gesamte Mannschaft 30 handliche Klapp-Sägen im Gesamtwert von rund 1.000 Euro gespendet.

Die besonders leichten und kompakten Sägen sind zukünftig als Standard-Ausrüstung ähnlich wie ein großes, zusammengeklapptes Taschenmesser immer im Rucksack mit dabei und helfen den freiwilligen Rettern im Gelände, vor allem beim Transport von Patienten den Weg von Hindernissen frei zu schneiden, störende Äste und Unterholz zu beseitigen und nach dem schneereichen Winter auch größeres Schneebruch-Gehölz rasch aus den Weg zu schaffen.

"Bisher musste immer jemand zusätzlich ausrücken oder wieder zurück bis zum Fahrzeug absteigen und die Motorsäge holen, wenn ein Baum im Weg lag; das geht mit den handlichen, aber trotzdem sehr effektiven Sägen wesentlich effizienter und schneller und hilft uns, im Ernstfall womöglich für den Patienten lebensrettende Zeit zu sparen", freut der Angerer Bergretter Franz Helminger, der die Idee für die Sägen hatte und seinen Freund Josef Klinger danach fragte. Der Chef und Inhaber der Landtechnik-Firma aus Teisendorf sagte sofort zu und will mit seiner 1000-Euro-Spende nach dem Motto "Aus Teisendorf für Teisendorf" die ehrenamtliche Arbeit der heimischen Bergretter unterstützen. Klinger übergab die Sägen diese Woche an Bereitschaftsleiter-Stellvertreter Robert Reiter und Projekt-Initiator Franz Helminger.

Pressemitteilung BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Teisendorf

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT