„Da hat uns die zweite Welle voll erwischt“

Faschingsgesellschaft Sing-Sang sagt Teisendorfer Fasching ab

Teisendorf - Keine fünfte Jahreszeit wird es 2021 in Teisendorf geben. Die Faschingsgesellschaft Sing-Sang sagte alle Veranstaltungen und den Faschingszug ab. Erstmals seit Jahrzehnten fällt dieser aus.

Die Pressemitteilung der Faschingsgesellschaft im Wortlaut:


Geahnt haben die Verantwortlichen des 1990 gegründeten Sing-Sang-Vereins bereits im Sommer, dass die kommende Saison wegen Corona auf unsicheren Beinen stehen würde. Daher gab es kaum Planungen. Auch die für 11. November geplante Jahreshauptversammlung fällt jetzt den Corona-Beschränkungen zum Opfer. „Da hat uns die zweite Welle voll erwischt. Sobald es offiziell wieder möglich ist, werden wir die Jahreshauptversammlung abhalten“, erklärt Rita Kapferer.

Seit 1881 ist die Marktstraße Schauplatz bunten Treibens


Laut Gemeindeprotokoll vom 26. Februar 1881 genehmigte Bürgermeister Hofhammer den ersten Masken- beziehungsweise Faschingsumzug. Punkt 13.30 Uhr startete er durch die Marktstraße. Bis heute beginnt das bunte Treiben um diese Uhrzeit. In der Nachkriegszeit ab 1950 fanden dann am Faschingsdienstag kleinere, aber originelle Umzüge statt. Der erste große Umzug am Faschingssonntag war 1954.

„Den Höhepunkt des Teisendorfer Faschings konnte man 1990, ausgerechnet im Jahr der 120-Jahrfeier des Marktes, erleben, als der Saal aus allen Nähten platzte, beim Zug tausende Besucher bei herrlichstem Jahrhundertwetter die Straßen des Marktes säumten und auch die von der Faschingsgesellschaft herausgebrachte Faschingszeitung mit sprühenden Episoden aus dem Marktgeschehen dieses einmalige Jubiläum verschönern halfen“, heißt es in der Sing-Sang-Chronik. Solche Szenen der Tollerei sind 20 Jahre später unter dem Eindruck von Corona undenkbar.

Ein wenig bedrückt sind die Sing-Sang-Aktiven daher natürlich schon angesichts der momentanen Rahmenbedingungen. „Ich wünsche allen Faschingsfreunden, dass dies die einzige Saison bleibt, in der es keinen Fasching gibt!“, sagt die Präsidentin.

Pressemitteilung der Faschingsgesellschaft Teisendorf

Rubriklistenbild: © Sing Sang Teisendorf

Kommentare