Hoffnung auf Öffnung des Schwimmbades Neukirchen – Teisendorf bleibt geschlossen

Gemeindliche Schwimmbäder in der Schwebe

+
Schwimmbad Teisendorf: Bald wird ein Zaun das Schwimmbecken in Teisendorf umschließen.

Teisendorf - Für die Öffnung von Schwimmbädern in Corona-Zeiten gibt es bislang seitens der Staatsregierung noch keinen Fahrplan.

Dass es aber noch dauern und dass damit die Badesaison in diesem Sommer deutlich kürzer sein wird als sonst, daran bestehen kaum Zweifel. Unter diesen Voraussetzungen hat die Marktgemeinde auch die Entscheidung zu den beiden gemeindlichen Schwimmbädern in Teisendorf und Neukirchen getroffen, über die Bürgermeister Gasser den neuen Gemeinderat in seiner ersten Sitzung informierte.


Bei der Sitzung des Ferienausschusses am 22. April wurde mit den Ausschussmitglieder die Situation der Schwimmbäder erörter und die weitere Vorgehensweise abgestimmt. Diese hat Bürgermeister Gasser dem neuen Gemeinderat in der jüngsten Sitzung jetzt vorgestellt. Nach der Sitzung des Ferienausschusses, so Gasser, wollte man noch abwarten, ob sich bei den Vorgaben zum Umgang mit Freizeitanlagen und speziell Schwimmbädern in der Coronakrise noch kurzfristig, bis zur konstituierenden Sitzung, Änderungen ergeben würden. Da dies nicht der Fall sei, werde man in diesem Sommer, bei der Öffnung der Schwimmbäder wie folgt vorgehen:

Schwimmbad bleibt geschlossen

Das Schwimmbad Teisendorf bleibt geschlossen. Dort müsste vor einer Öffnung die Dosiereinrichtung beim Kinderbecken erneuert werden. Zudem gäbe es Wasserverluste über Rohrleitungen und die Beckenfolie, die auch behoben werden müssten. Zudem müssten für eine Inbetriebnahme in erheblichen Umfang rechtzeitig Betriebsstoffe wie zum Beispiel Chlor beschafft werden. Da man nicht wisse, ob das Bad überhaupt geöffnet werden darf, wäre dies eine riskante Anschaffung. Bei Abwägung aller Fakten sei man zu dem Entschluss gekommen, das Bad nicht zu öffnen.


Schwimmbadareal bleibt geöffnet

Offen gehalten werden soll aber das Schwimmbadareal mit Liegewiese, Bolzplatz, Beachvolleyballplatz und Spielplatz. Diese Einrichtungen sollen für die Bevölkerung frei zugänglich sein und genutzt werden können. Das Becken wird mit einem Zaun gesichert, um Unfälle zu vermeiden. Auf der Grundlage des erarbeiteten Konzeptes für den Familienpark soll sich der Gemeinderat in einer der nächsten Sitzungen mit dem Thema befassen und unter anderem auch die Art und Weise der Sanierung des Schwimmbades Teisendorf festlegen. Die Bürger sollen bei den Entscheidungen beteiligt werden. Bis Jahresende soll das Sanierungskonzept stehen, damit ein Antrag gestellt werden kann, sobald wieder ein Förderprogramm für Schwimmbäder aufgelegt wird.

Schwimmbad Neukirchen. Wartet auf die Badegäste aus der ganzen Marktgemeinde.

In Neukirchen sollen bis Ende Mai die Restarbeiten, wie die Inbetriebnahme der Chlordosierung, das Anpassen der Software zur Steuerung der Chlordosierung und der Solarheizung und die Abnahme der Anlage durch das Gesundheitsamt abgeschlossen sein. Ob das Schwimmbad für das Publikum geöffnet wird, hängt dann nur noch von den öffentlichen Vorgaben zu den Coronabeschränkungen ab. Auch wenn kein öffentlicher Badebetrieb in diesem Sommer möglich sein sollte, soll das Bad über einen längeren Zeitraum im Testbetrieb laufen, damit das Betriebspersonal mit der neuen Technik Erfahrungen sammeln kann.

Sollte der Badebetrieb in Neukirchen für die Öffentlichkeit anlaufen, sind tägliche, kostenlose Fixfahrten von Teisendorf nach Neukirchen und zurück mit dem Gemeindebus geplant, um das Wegfallen der Bademöglichkeiten im Schwimmbad Teisendorf zumindest etwas auszugleichen.

Man hoffe, so Bürgermeister Gasser, dass trotz der Einschränkungen in einer Zeit wo viele auch noch ihren Urlaub zuhause verbringen müssen, dies eine gute und praktikable Läsung für die Bürgerinnen und Bürger der Marktgemeinde sein wird.

kon

Kommentare