Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tipps zum Anlegen der eigenen Wiese

Gemeinde Teisendorf lädt zum Ansähen von Blühwiesen an der Grundschule ein

Ein vom Obst- und Gartenbauverein Teisendorf e.V. angelegte Blühwiese
+
Ein vom Obst- und Gartenbauverein Teisendorf e.V. angelegte Blühwiese

Die Gemeinde Teisendorf nimmt am „ökologischen Pflegekonzept für Kommunen“ der Ökomodellregion Waginger See-Rupertiwinkel teil. Ziel des Projekts ist es, öffentliche Flächen ökologisch aufzuwerten.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Teisendorf – Für die ersten Maßnahmen innerorts laden der Kreisgartenfachberater am Landratsamt Berchtesgadener Land Sepp Stein und die Gemeinde Teisendorf alle Bürgerinnen und Bürger ein, gemeinsam Blühwiesen anzulegen.

An der Lindenallee Ecke Sudetenlandstraße, an der Turnhalle der Grundschule Teisendorf sowie gegenüber dem Kindergarten hat der Bauhof bereits Flächen mit einer Fräse umgebrochen. Dort können mit verschiedenen Saatgutmischungen Blühwiesen angelegt werden. Auf dem Großteil der Flächen werden „Biosphärensamen“ gesät – eine mehrjährige, im Landkreis Berchtesgadener Land geerntete Saatgutmischung. Zusätzlich werden auch einjährige, spektakulärere – wenn auch etwas weniger ökologisch wertvolle – Saatgutmischungen ausgebracht.

Die Gemeinde und der Kreisgartenfachberater Sepp Stein laden die Bevölkerung ein, am Donnerstag (28.April) ab 14 Uhr an der Turnhalle der Grundschule Teisendorf gemeinsam die Flächen anzusäen. Während der Aktion erfahren die Bürgerinnen und Bürger mehr über die Unterschiede von einjährigen- und mehrjährigen Blühwiesen und erhalten Tipps zum Anlegen der Wiesen auf eigenen Flächen. Besonders eingeladen sind deshalb natürlich auch alle Bürgerinnen und Bürger jeden Alters, die im eigenen Garten gerne ein Blühwiese anlegen wollen, sich aber bisher noch nicht getraut haben. 

Pressemitteilung des Landratsamts Berchtesgadener Land

Kommentare