Am 7. Mai im Braugasthof "Alte Post" in Teisendorf

Ergebnisvorstellung Elektromobilitätskonzept 

Teisendorf - Mit einer gemeinsamen Strategie zur Weiterentwicklung der Elektromobilität in der Region setzen die beiden Landkreise Berchtesgadener Land und Traunstein neue Impulse für umweltfreundliche Mobilitätslösungen vor Ort. Hierfür wurde im Rahmen einer Studie unter dem Motto „E-Mobil vernetzt zwischen Chiemsee und Königssee“ eine bedarfsgerechte und leistungsstarke Ladeinfrastruktur konzipiert.

Um die Struktur unserer Region bestmöglich bei der Konzipierung zu berücksichtigen, wurde ein eigens für die Region zugeschnittenes Modell zur Ermittlung der Ladenachfrage vor Ort entwickelt, das den überwiegendländlichen Charakter, den starken Wirtschaftsstandort und die touristische Attraktivität der beiden Landkreise einbezieht. Gemeinsam mit den Gutachtern gevas humberg & partner Ingenieurgesellschaft für Verkehrsplanung und Verkehrstechnik mbH und dem Planungsbüro von Prof. Dr. Ing. Klaus Bogenberger sowie in Abstimmung mit Kommunen, Energieversorgern und Tourismusvertretern, konnte ein praxisnaher Leitfaden für den strukturellen Auf- und Ausbau der Ladeinfrastruktur in der Region erarbeitet werden. Die Ergebnisse liegen nun final vor und werden in der Abschlussveranstaltung gemeinsam mit dem Vorschlag zum weiteren Vorgehen präsentiert.

Die Ergebnisvorstellung des Elektromobilitätskonzept Berchtesgadener Land - Traunstein findet am Montag, 7. Mai 2018, um 14 Uhr im Braugasthof „Alte Post“, Marktstraße 9, in 83317 Teisendorf statt.

Pressemeldung Landratsamt Berchtesgadener Land

Rubriklistenbild: © dpa/Peter Kneffel (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Teisendorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser