63 Hausanschlüsse sollen schnelleres Internet erhalten

Breitbandausbau in Teisendorf: Stufe 5 ist eingeleitet

Geplante Erschließungsgebiete: Auszug aus dem Bayerischen Breitbandatlas
+
Geplante Erschließungsgebiete: Auszug aus dem Bayerischen Breitbandatlas 

Teisendorf - Mit der Stufe 5 beim Breitbandausbau in der Marktgemeinde sollen weitere 63 Hausanschlüsse in Kothbrünning, Obermoos, Neukirchen und Sankt Georgen mit schnellem Internet versorgt werden. Dafür steht der Gemeinde noch eine Restfördersumme von circa 680.000 Euro aus dem Höfeprogramm zur Verfügung. Bei 80 Prozent Förderung ergibt dies eine Gesamt-Investitionsumme von circa 860.000 Euro. Davon hat die Gemeinde rund 172.000 Euro zu tragen.

Der Marktgemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung diesen Planungen zugestimmt. Die Firma Tecostra wird nun im Auftrag der Gemeinde die einstufige Ausschreibung vornehmen und hofft dass der Gemeinderat bereits im September nach Eingang, Prüfung und Bewertung der Angebote die Vergabe der Arbeiten vornehmen kann.


Der Förderantrang muss nämlich bis spätestens November eingereicht sein, sonst verfallen die Restfördermittel. Der Ausbaubeginn soll dann ab Dezember erfolgen. Ursprünglich sollten neben den 26 Haushalten in Kothbrünning und den 11 Haushalten in Obermoos noch Haushalte in Gröben, Vorderkapell und der Dechantshof in Teisendorf in diese Ausbaustufe einbezogen werden.

Bereits erschlossene Gebiete im Gemeindegebiet. Auszug aus dem Bayerischen Breitbandatlas

Bei einem kürzlich durchgeführten Markterkundungsverfahren hat sich aber gezeigt, dass die Gebiete Gröben, Vorderkapell, Dechantshof und Moosleiten bereits mit mindestens 30 Megabits versorgt und somit nicht förderfähig sind. Um die restliche Förderung durch das Höfe-Programm in voller Höhe auszuschöpfen, wurden deshalb zu den noch förderfähigen Gebieten Kothbrünning und Obermoss die Ausbaugebiete Neukirchen (südlich der Autobahn) mit 21 Haushalten und Sankt Georgen mit 5 Haushalten dazugenommen.

Das ganze soll zur Risikominimierung in zwei Lose aufgeteilt werden, mit Kothbrünning und Neukirchen in Los 1 und Obermoos und Sankt Georgen in Los 2. Der Ausbau soll mit Glasfaser bis in Haus (Download 300 Megebits, Upload 100 Megabits) erfolgen. Die wirtschaftliche Deckungslücke wurde auf 800.000 Euro festgelegt. Bei Überschreitung dieser Summe ist ein optionaler Verfahrensausstieg möglich, beziehungsweise kann Los 2 weggelassen werden. 

kon

Kommentare