Bauausschuss genehmigt Umbau

Gebäude in Teisendorfer Marktstraße wird saniert und neu belebt

  • schließen

Teisendorf - Das leerstehende Haus in der Marktstraße 33 soll wiederbelebt werden, da waren sich die Mitglieder des Bauausschusses einig. Auch die Pläne des Bauherren wurden angenommen.

Drei Wohneinheiten und eine Gewerbefläche im Erdgeschoss sollen in der Marktstraße 33 in Teisendorf entstehen. Das derzeit leerstehende und denkmalgeschützte Haus soll dafür saniert und erweitert werden. Zur Erschließung ist ein Anbau im Süden des Hauses geplant. So kann die derzeitige Treppe versetzt werden. Auch eine Angleichung an die Höhen der übrigen Häuser ist geplant.

Ein Vorhaben, dem der Bauausschuss vergangene Woche (14. August) sein Einvernehmen erteilen konnte, berichtet das Bad Reichenhaller Tagblatt. Auch die Diskussion um die nötigen Stellplätze wurde zugunsten des Bauherren entschieden. Für die gewerbliche Nutzung sei ein Parkplatz ausreichend, da eine Terminvereinbarung im Vorfeld nötig sei. Der Eigentümer selbst habe vor eine der Wohneinheiten zu beziehen und hauptsächlich am Wochenende vor Ort zu sein. Dann könne er den gewerblichen Parkplatz nutzen. Somit sollten sechs Stellplätze für das Haus ausreichen.

Auch dieser Argumentation folgte der Bauausschuss. Da am Wochenende der Ausstellungsraum nicht betrieben werde, könne hier, laut Bauamt, einer Abweichung zugestimmt werden, heißt es im Reichenhaller Tagblatt. Das komplette Vorhaben befinde sich innerhalb eines im Zusammenhang bebauten Ortsteiles ohne Bebauungsplan und sei im Flächennutzungsplan als Mischgebiet eingetragen. Auch deshalb erteilte der Ausschuss auf Empfehlung der Verwaltung sein Einvernehmen.

"Ich kann mit beidem gut leben", wird der 3. Bürgermeister Gernot Daxer von der CSU zitiert. Das geplante erweiterte Gebäude passe ins Ensemble hinein.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Teisendorf

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT