Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Besondere Aktion zum Schulanfang

24 neue „Glückspilze“ in Neukirchen begrüßt – so war der erste Schultag

Die erste Klasse der Grundschule Neukirchen mit Lehrerin Maria Haslberger (links) und kommissarischer Schulleiterin Sabine Glück-Beer (rechts).
+
Die erste Klasse der Grundschule Neukirchen mit Lehrerin Maria Haslberger (links) und kommissarischer Schulleiterin Sabine Glück-Beer (rechts).

Die Neukirchner „Glückspilzschule“ hat ihre 24 Erstklässlerinnen und Erstklässler, wie an der Schule üblich, musikalisch begrüßt.

Teisendorf – Die Schüler der höheren Klassen haben gemeinsam mit dem Lehrerkollegium zum Anlass passende Lieder gespielt und gesungen. Dann begrüßte Schulleiterin Sabine Glück-Beer und Klassenlehrerin Miriam Schwarz die neuen Schulkinder mit warmen Worten. Anschließend gingen alle Schulkinder erstmal in ihre Klassenzimmer.

Die Feiern zum Schulbeginn setzten sich um 10.30 Uhr im Pausenhof fort, als auch die Eltern, Großeltern und Verwandten eingeladen waren. Gefeiert wurde dann nicht nur der Schulanfang, sondern unter dem Motto „Sicherheit durch Sichtbarkeit“ im Beisein illustrer Gäste aus Politik, Kreisverkehrswacht, Polizei, AOK und Sparkasse darauf aufmerksam gemacht, wie wichtig ein sicherer Schulweg ist und was man dafür tun kann. Die Aktion an der Neukirchner Grundschule wurde stellvertretend für alle Grundschulen im Landkreis abgehalten.

Damit endete für die Neukirchner Erstklässler der erste Schultag bereits, denn sie konnten mit ihren Eltern den Heimweg antreten. Morgen geht‘s dann aber so richtig los.

kon

Kommentare