Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Spatenstich in Teisendorf

Baustart beim Haus der Kinder in Mehring - Was im Gebäude alles Platz finden soll

Spatenstich in Mehring/Teisendorf: Haus der Kinder
+
Thomas Standl (Firma Swietelsky), Stefan Schillinger (Bauamtsmitarbeiter), Georg Quentin (3. Bürgermeister), Sabrina Stutz (2. Bürgermeisterin), Thomas Gasser (1. Bürgermeister), Martin Staller (Planer).

Der Spatenstich zum Baustart des Hauses der Kinder in Mehring ist geschehen. Was nun durch die Sanierung des Gebäudes alles entstehen soll:

Teisendorf – Endlich ist es so weit. Mit dem symbolischen Spatenstich durch die drei Bürgermeister der Marktgemeinde, Thomas Gasser (1. Bürgermeister), Sabrina Stutz (2. Bürgermeisterin) und Georg Quentin (3. Bürgermeister) und Planer Martin Staller wurde der Startschuss für die Arbeiten zum Haus der Kinder in Mehring gegeben. Durch die Sanierung des Bestandsgebäudes und einen Anbau an der Ostseite wird Raum für zwei Kindergartengruppen, eine Krippengruppe und eine Hortgruppe geschaffen. 

Im Bestandsgebäude, früher Neues Schulhaus, werden im Erdgeschoss die Kinderkrippe und im Obergeschoß die Hortgruppe untergebracht. Im Neubau werden die Räumlichkeiten für die zwei Kindergartengruppen geschaffen. Der Haupteingang wird im Neubau untergebracht, mit zentralem Treppenhaus und Aufzug. Im Keller wird der Technikraum liegen sowie ein großer Mehrzweckraum, der von allen Gruppen genutzt werden kann. Das Gebäude wird barrierefrei gestaltet. Bürgermeister Gasser gab bei dem Vor-Ort-Termin bekannt, dass sowohl der Förderbescheid für die Maßnahem als auch die Baugenehmigung inzwischen vorliegen, so dass dem Baubeginn nichts mehr im Wege stand. 

Die Erdarbeiten für den Anbau wurden durch die Firma Putzhammer bereits ausgeführt. Nächste Woche beginnen die Rohbauarbeiten, so Thomas Standl von der Firma Swietelsky, die mit dem Hauptbaugewerk beauftragt wurde. Planer Martin Staller schätzt die Bauzeit auf etwa ein Jahr und geht von einer Inbetriebnahme im Herbst 2023 aus. Seitens der Gemeinde wird Stefan Schillinger vom Bauamt die Maßnahme betreuen. 

„Der Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen in der Marktgemeinde ist groß, deshalb ist für uns als Gemeinde dieses Haus der Kinder so wichtig“. Es sei gut, dass der Kindergarten- und Krippenbetrieb in Mehring in den Räumen des Alten Schulhauses und dem Containerbau während der Umbauarbeiten nahtlos fortgeführt werden kann. Damit konnte man in diesem Schuljahr allen Anfragen nach Kinderbetreuungsplätzen nachkommen.

kon

Kommentare