Fast 500 Unterschriften dafür gesammelt

Auch Gemeinderat will die Ampel in Oberteisendorf, aber...

+
Für diese Stelle an der Kinderkrebshilfe wünschten sich viele Oberteisendorfer eine Ampel - doch laut einer Zählung geht nur jeder Fünfte dort über die Straße. Eine Bedarfsampel wird wenn dann auf östlich der Oberteisendorfer Ache gebaut werden. Nur das Landratsamt muss noch zustimmen.
  • schließen

Teisendorf - Knapp 500 Unterschriften wurden für eine Ampel an der B304 in Oberteisendorf gesammelt. Nun sprach sich auch der Gemeinderat dafür aus. Doch das letzte Wort ist damit noch nicht gesprochen.

Eine Fußgängerampel an der B304 durch Oberteisendorf wird immer wahrscheinlicher: Am Montag sprach sich auch der Marktgemeinderat dafür aus. Die Ampel soll nicht im Dauerbetrieb laufen, sondern nur im Bedarfsfall leuchten. Östlich der Ache soll die Ampel gebaut werden - wenn es nach dem Gemeinderat geht, denn auch das Landratsamt muss noch zustimmen: "Dort wird entschieden, ob sie wirklich notwendig ist", so Hauptamtsleiter Johann Thanbichler gegenüber BGLand24.de.

Etwa beim roten, eingefügten Kreuz könnte die Bedarfsampel gebaut werden. 

Weitere Maßnahmen für Fußgänger geplant

Mit Beginn der ohnehin geplanten Bauarbeiten an der Bundesstraße durch Oberteisendorf soll auch die Ampel gebaut werden. Im Herbst könnte damit begonnen werden. Rund 4,5 Millionen Euro investiert das Staatliche Bauamt in den Umbau der B304 (siehe unten). Knapp 500 Unterschriften wurden Bürgermeister Thomas Gasser im Juli überreicht. Gefordert wurde eine Ampel auf Höhe der Kinderkrebshilfe, doch dort gehen laut Zählungen nur 20 Prozent der Fußgänger über die Straße.

Lesen Sie auch: Alle Straßensperrungen 2019 im Überblick

Die Ampel über die B304 soll aber nicht die einzige Maßnahme sein, die den Verkehr beruhigt und es für die Fußgänger sicherer macht: Der Gemeinderat sprach sich am Montag auch dafür aus, die Straße "An der Ache" zu einem verkehrsberuhigten Bereich zu machen und dort, wo die Straße auf die Dorfstraße trift, eine Querungshilfe zu bauen. "Auch Schulwegshelfer wollen wir dort dann einsetzen", so Thanbichler. 

B304-Umbau in Oberteisendorf (von West nach Ost) 

  • Direkt am westlichen Ortseingang wird eine große, verschwenkte Fußgängerinsel gebaut. Sie soll den Verkehr zum Bremsen zwingen. 
  • Kurz vor der Kreuzung nach Neukirchen wird eine Fußgängerinsel gebaut (ähnlich wie jetzt). 
  • Auf der Nordseite der B304 wird ein durchgehender Geh- und Radweg gebaut, in Richtung Teisendorf soll teils ein Schutzstreifen für die Radler auf der Straße markiert werden. 
  • Östlich der Frühlingstraße wird die Fahrbahn zugunsten des Radweges etwas schmäler. 
  • Auch am östlichen Ortseingang soll auf Höhe des Gewerbes eine Fußgängerinsel den Verkehr verlangsamen. 
  • Im Osten wird die Ortstafel weiter hinausversetzt

xe

Zurück zur Übersicht: Teisendorf

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT