Kirchlicher Segen für Bergwacht-Vehikel

Teisendorf - Die Bergwacht Teisendorf-Anger hat vor wenigen Tagen ein neues All-Terrain-Vehikel (ATV) in Dienst gestellt. Nun gab es den kirchlichen Segen.

Das Spezialfahrzeug wurde vom Bayerischen Innenministerium über den Rettungsdienst-Haushalt finanziert und ist im Sommer und Winter nutzbar. Pfarrer Monsignore Karl Ellmann segnete am Samstagabend nach dem Gottesdienst vor der Pfarrkirche St. Andreas in Teisendorf das neue Einsatzfahrzeug und die ehrenamtlichen Bergretter aus Anger und Teisendorf.

„Wir haben das 71 PS starke Fahrzeug zur Verfügung gestellt bekommen und mussten selbst keinen Cent ausgeben; trotzdem bräuchten wir nun noch ein wenig Unterstützung aus der Bevölkerung, da wir das ATV selbst unterhalten müssen und zum Transport über weitere Strecken noch einen Anhänger kaufen müssen“, erklärt Bereitschaftsleiter Georg Wimmer. Im Winter werden an das ATV vom Typ „Can-Am Outlander 800R“ der Firma Bombardier Raupen montiert, im Sommer ist es mit griffigen Rädern ausgestattet. Für den oft schwierigen und harten Bergwachtdienst verfügt es über zahlreiche Zusatzausstattungen wie einen echten Allradantrieb, Überrollbügel, Martinshorn, Blaulicht und Weitstrahler, Griffheizung, Anhängerkupplung, vielfältige Träger- und Befestigungssysteme, eine Steckdose zum Laden der Batterie und für externe Verbrauer sowie eine 20-Meter-Dyneema-Seiwinde. „Das ganzjährig einsetzbare Fahrzeug ist in der Lage, mithilfe eines Raupensatzes oder mit Rädern sowohl auf Asphalt, Sand, Eis und Schnee gleichermaßen über Stock und Stein zu fahren“, erklärt der neue, stellvertretende Bereitschaftsleiter Lorenz Aschauer.

Vor knapp einer Woche hat das Fahrzeug seine Feuertaufe bereits bestanden, als die Bergwacht zwei junge Frauen vom Kachelstein am Teisenberg aus Bergnot retten musste. Im Winter können die Einsatzkräfte Dank vier montierter Raupen mit dem Schneefahrzeug über nicht geräumte Forststraßen, Wanderwege und auf Pisten fahren und Verunfallten und Erkrankten an abgelegenen Einsatzstellen schnell Hilfe leisten. Im Sommer dient das mit Rädern ausgestattete ATV als Vorauseinsatz- und Erkundungsfahrzeug, zur schnellen Erstversorgung von Patienten und als Materialtransporter für Einsätze im abgelegenen Gelände. Der Mannschaftswagen der Bergwacht steht seit einiger Zeit im Angerer Feuerwehrhaus, das neue ATV ist am Bergwachthaus Teisendorf stationiert. „So können wir noch schneller ausrücken, egal ob die diensthabenden Einsatzkräfte in Teisendorf oder Anger zu Hause sind“, freut sich Wimmer.

ml / BRK BGL

Rubriklistenbild: © BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Teisendorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser