Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Großübung: Jugendfeuerwehren zeigen ihr Können

+

Teisendorf - Die Nachwuchskräfte der Feuerwehren haben am Dienstag bei einer Großübung ihr Können unter Beweis gestellt. Es war für alle Teilnehmer ein gelungener Abend.

Am Dienstagabend, den 24. September, fand in Teisendorf auf dem Gelände der Baufirma Fuchs eine große Übung der Jugendfeuerwehren der Marktgemeinde statt. Die Nachwuchskräfte der Feuerwehren konnten hier schon unter den kritischen Augen der Kreisbrandinspektion ihr Können unter Beweis stellen.

Angenommen wurde ein Brand des Bürotraktes, der auf das gesamte Betriebsgebäude übergreifen könnte. Die Löschfahrzeuge und die Drehleiter der Feuerwehr Teisendorf wurden sofort positioniert um den ersten Löschangriff abzudecken. Die nachrückenden Feuerwehren aus Oberteisendorf, Rückstetten und Weildorf konnten die Abschirmung des Brandabschnitts „Lagerhalle“ übernehmen und die Feuerwehr Neukirchen sicherte die Löschwasserversorgung der eingesetzten Fahrzeuge. Nachdem die Versorgung der einzelnen Brandabschnitte mit insgesamt 4 C-Rohren und der Drehleiter gesichert und der „Brand“ unter Kontrolle war, gab es Entwarnung.

Im Anschlußss dankte der Jugendwart der Feuerwehr Teisendorf, Michael Schmölz, den Anwesenden für den tatkräftigen Einsatz und die gelungene Übung. Der Kreisjugendfeuerwehrwart Hans Grabner attestierte den Jugendlichen vorbildliches Engagement und stellte die Wichtigkeit des Nachwuchses für die Feuerwehren heraus.

Auch der Teisendorfer Bürgermeister Franz Schießl dankte allen und wies auf das neue Katastrophen-Fahrzeug des Landkreises hin, das jetzt in der Gemeinde Teisendorf in Weildorf positioniert ist. Dazu ist natürlich auch eine große Anzahl an ausgebildeten Einsatzkräften notwendig und der Nachwuchs darf nicht fehlen. Die insgesamt 30 Jugendlichen, unter Ihnen auch sieben Mädchen, ließen bei der anschließenden Brotzeit mit den Ausbildern und den Maschinisten den Abend ausklingen.

Übung der Jugendfeuerwehren in Teisendorf

Übung der Jugendfeuerwehren in Teisendorf
 © Freiwillige Feuerwehr Teisendorf
Übung der Jugendfeuerwehren in Teisendorf
 © Freiwillige Feuerwehr Teisendorf
Übung der Jugendfeuerwehren in Teisendorf
 © Freiwillige Feuerwehr Teisendorf
Übung der Jugendfeuerwehren in Teisendorf
 © Freiwillige Feuerwehr Teisendorf
Übung der Jugendfeuerwehren in Teisendorf
 © Freiwillige Feuerwehr Teisendorf
Übung der Jugendfeuerwehren in Teisendorf
 © Freiwillige Feuerwehr Teisendorf
Übung der Jugendfeuerwehren in Teisendorf
 © Freiwillige Feuerwehr Teisendorf
Übung der Jugendfeuerwehren in Teisendorf
 © Freiwillige Feuerwehr Teisendorf
Übung der Jugendfeuerwehren in Teisendorf
 © Freiwillige Feuerwehr Teisendorf

Pressemitteilung Freiwillige Feuerwehr Teisendorf

Kommentare