Unfall bei Teisendorf

Fußgängerin (80) von Motorrad erfasst - Christoph 14 im Einsatz

Fußgängerin von Motorrad erfasst - Christoph 14 im Einsatz
+
Die Frau wollte die Fahrbahn überqueren und wurde von einem Motorrad erfasst.

Teisendorf - Rettungshubschrauber Christoph 14 musste am Samstagnachmittag eine verletzte Frau retten. Die Fußgängerin wurde von einem Motorrad erfasst.

Update, 19.08 Uhr - Pressebericht der Polizei Freilassing


Die Pressemitteilung im Wortlaut

Am Samstag, gegen 16 Uhr, kam es auf der B304, auf Höhe Thal (Gemeinde Teisendorf) zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Fußgängerin und einem Motorradfahrer.


Eine 80-jährige einheimische Fußgängerin kam gerade aus einem rechts befindlichen Waldstück und wollte die B304 überqueren. Ein 24-jähriger Motorradfahrer befuhr zur gleichen Zeit die B304 von Freilassing kommend in Richtung Traunstein.

Er konnte die überquerende Fußgängerin noch erkennen und versuchte ihr auszuweichen. Der Motorradfahrer touchierte jedoch noch mit seiner Schulter die Dame, woraufhin sie zu Sturz kam.

Der 24-jährige Fahrzeuglenker konnte einen Sturz vermeiden. Die 80-jährige Fußgängerin wurden mit mittelschweren Verletzungen in ein nahgelegenes Krankenhaus gebracht. Die Polizeiinspektion Freilassing übernahm die Ermittlungen zum Unfallhergang.

Pressemitteilung Polizei Freilassing

Erstmeldung, 17.20 Uhr: Fußgängerin von Motorrad erfasst - Christoph 14 im Einsatz

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Am Samstagnachmittag, gegen 16 Uhr, wurde die Feuerwehr Teisendorf zu einem Motorradunfall auf der Umfahrung B304 alarmiert.

Auf Höhe Thal kollidierte ein Motorradfahrer mit einer Frau, die an der unübersichtlichen Kurve die Straße überqueren wollte. Die Frau erlitt mittelschwere Verletzungen und wurde durch den Rettungsdienst erstversorgt und anschließend mit dem Rettungshubschrauber Christoph 14 ins Krankenhaus geflogen. Der Motorradfahrer konnte die Fahrt ohne sichtbare Verletzungen wieder fortsetzten.

Die Feuerwehr Teisendorf war mit zwei Fahrzeugen und dem Löschzug Roßdorf zur Verkehrsabsicherung und -umleitung vor Ort. Nach ca. einer halben Stunde konnten die 23 Mann wieder einrücken.

Pressemitteilung Feuerwehr Teisendorf

Kommentare