Einer der größten Faschingszüge Südostbayerns

Fußgruppen allein kein Zuschauermagnet?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Teisendorf - Seit dem letzten Jahr sind beim Teisendorfer Faschingszug nur noch Fußgruppen zugelassen. Das hat offenbar negative Auswirkungen auf die Besucherzahl. *mit Voting*

Am Sonntag sind tausende Narren nach Teisendorf gekommen, denn dort fand der traditionelle Faschingszug statt. Allerdings blieb der Besucheransturm erneut hinter den Erwartungen zurück.

Viele frühere Besucher sahen diesen Entschluss aber offenbar kritisch und blieben daheim. Der Zug war bereits nach rund 40 Minuten wieder zu Ende. Bereits im letzten Jahr gab es Kritik am Mottowagen-Verbot.

Gut 900 Teilnehmer nahmen heuer teil. Ein spezielles Motto gab es in diesem Jahr nicht. Deshalb griffen die Narren unterschiedliche Themen auf: Vom ADAC-Skandal bis zum Ärger um den Fluglärm am Salzburger Flughafen.

Quelle: Bayernwelle Südost

Zurück zur Übersicht: Teisendorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser