Ute Hogger als Nachrückerin neues Ratsmitglied

Edwin Hertlein scheidet aus dem Gemeinderat in Teisendorf aus

Gemeinderat Edwin Hertlein während der letzten Gemeinderatssitzung, an der er als vollwertiges Mitglied des Gemeinderates teilgenommen hat.
+
Gemeinderat Edwin Hertlein während der letzten Gemeinderatssitzung, an der er als vollwertiges Mitglied des Gemeinderates teilgenommen hat.

Seit genau 25 Jahren war Edwin Hertlein für die Grünen im Gemeinderat. Jetzt gibt der erfahrene Kommunalpolitiker dieses Amt auf, weil er aus der Gemeinde wegzieht.

Teisendorf - Durch den Wegzug tritt laut den gesetzlichen Vorgaben der Verlust der Wählbarkeit und somit der Verlust des Amtes als ehrenamtliches Gemeinderatsmitglied ein. Für ihn wird Ute Hogger, Heilpraktikerin aus Weildorf in den Gemeinderat nachrücken. Sie hat bei den Kommunalwahlen 2020 mit 1.142 Stimmen das viertbeste Ergebnis auf der Liste von Bündnis90/Die Grünen erzielt. Damit sind erstmals zwei der drei Gemeinderäte der Grünen weiblich. Edwin Hertlein gehörte den Gremium seit 1996 ununterbrochen an und war der erste Gemeinderat der Grünen in Teisendorf.

2014 und 2020 war er zudem Bürgermeisterkandidat in der Marktgemeinde (Plus-Artikel), konnte sich aber bei den Wahlen nicht gegen den Bürgermeisterkandidaten der CSU Thomas Gasser durchsetzen. Von 1990 bis 1996 und von 2002 bis 2020 gehörte Hertlein auch dem Kreisrat an. Zu den Themen die Hertlein während seiner Zeit als Gemeinderat besonders am Herzen lagen gehörte die Ökomodellregion, kommunale Geschwindigkeitsüberwachung, gemeindliche offene Jugendarbeit, Bauen und Wohnen und Mobilität. So plädierte er für die Schaffung preiswerten Wohnraums bei gleichzeitigem Flächensparen oder den Ausbau des öffentlichen Nahverkers.

Gemeinderat Edwin Hertlein wird in der April-Sitzung des Rates offiziell verabschiedet. Die Nachrückerin Hogger wird schriftlich über die eingetretene Situation verständigt und aufgefordert, innerhalb von zwei Wochen zu erklären, ob sie die Wahl annimmt. Sollte dies der Fall sein, so wird Hogger in der April-Sitzung vereidigt und kann dann als vollwertige Gemeinderätin bereits an dieser Sitzung teilnehmen.

kon

Kommentare