Antworten der Autobahndirektion über Gründe und Dauer

80er-Beschränkung auf A8 bei Neukirchen: Was soll hier bitte gefährlich sein?

Autobahn A8 Neukirchen
+
Auf einer Länge von neun Kilometern gilt auf der A8 in Richtung Salzburg vor und nach Neukirchen seit Mitte März Tempo 80. Die Autobahndirektion klärt auf Nachfrage von BGLand24.de nun über die Gründe auf.

Seit einigen Wochen müssen Autofahrer auf der A8 bei Neukirchen in Richtung Salzburg auf 80 km/h herunterbremsen - ein Ausrufezeichen-Schild weist über viele Kilometer auf eine Gefahrenstelle hin, doch ersichtlich ist nichts. Wir haben bei der Autobahndirektion über Hintergründe und Dauer der Maßnahme nachgefragt.

Teisendorf - Bisher konnte auf der A8 in Richtung Salzburg bis kurz hinter Neukirchen Gas gegeben werden, doch seit Mitte März muss man herunterbremsen: schon bald nach der Anschlussstelle Siegsdorf sind nur noch 80 km/h erlaubt - über rund neun Kilometer bis hinter die Atzlbachtalbrücke. Das Verkehrszeichen 101 weist auf eine Gefahrenstelle hin. Wohl auch weil hier keine Gefahr ersichtlich ist halten sich viele Autofahrer nicht an die 80er-Begrenzung. Aber was steckt dahinter?

Gründe für Beschränkung auf 80 km/h auf A8 bei Neukirchen

Der Hauptgrund sind marode Betonfundamente, in denen die Leitplanken verbaut sind, so Katharina Holzapfel, Pressesprecherin der Autobahndirektion Südbayern auf Nachfrage von BGLand24.de. „Die maroden Betonfundamente können eine ordnungsgemäße Montage der Schutzplanken nicht mehr gewährleisten“, so Holzapfel. Heißt konkret: Bei höherer Geschwindigkeit würden die Leitplanken einem Aufprall mit einem Auto nicht mehr standhalten - deshalb darf nicht schneller als 80 km/h gefahren werden.

Nach Neukirchen kommt laut Autobahndirektion ein weiterer Grund hinzu: Auf der Atzlbachtalbrücke sind Entwässerungsabläufe defekt. Wahrscheinlich schon nächste Woche will man dieses Problem angehen. Die Schadensbehebung an Betonfundamenten und Leitplanken wird sich aber laut Autobahndirektion vermutlich noch bis in den Juni ziehen. Bis alles erledigt ist wird die 80er-Begrenzung über den neun Kilometer langen Abschnitt aufrecht erhalten.

Lest außerdem: Alle Straßensperrungen in den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land 2021 in der Übersicht

xe

Kommentare