Neue Regeln in Taching am See

Mit dem Hund am Campingplatz? Das kostet künftig

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Taching am See - Der Campingplatz in Taching ist gefragt wie selten zuvor - auch bei Hundehaltern wird er immer beliebter, doch die werden in Zukunft zusätzlich zahlen müssen. 

Ab dem kommenden Jahr dauert die Hauptsaison am Campingplatz in Taching am See jeweils vom 15. Juni bis 31. August. Darauf verständigte sich der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig. Dementsprechend angepasst wurde auch die Benutzungsgebührenordnung; sie gilt ab 1. Januar 2018. 

„Aufgrund des anhaltenden Sommerwetters ist der Campingplatz seit Christi Himmelfahrt voll ausgelastet“, berichtete Bürgermeisterin Ursula Haas eingangs. Das Campingplatz-Personal arbeite seither an der Belastungsgrenze, da man einen Service wie zur Hauptsaison anbiete. „Zur Verstärkung des Teams ist inzwischen eine Aushilfe auf geringfügiger Beschäftigungsbasis eingestellt worden“, informierte die Gemeindechefin. Campingwart Wolfgang Weiß habe in diesem Zusammenhang außerdem eine Ausweitung der Hauptsaisonzeiten vorgeschlagen und angeregt, ab 2018 den Juni ab Monatsmitte in die Hauptsaisonzeit einzubeziehen. 

Das Kommunalgremium hatte keine Einwände gegen die Neuregelung; ebenso wenig wie gegen eine Gebühr in Höhe von 40 Euro pro Hund, da Dauercampinggäste ihren Urlaub in Taching immer öfter mit ihren Vierbeinern verbringen würden. Ebenfalls Eingang in die Benutzungsgebührenordnung fanden die erweiterten Liegeplätze für Kajaks, Kanus und Surfbretter sowie eine Nutzungsgebühr für die Mietwohnwägen, die erstmals in dieser Saison angeboten werden und die sich bei den Campinggästen großer Beliebtheit erfreuen. 

mia

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Taching am See

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser