Ärger um Ochsenrennen

Surheim - In Surheim soll es am kommenden Wochenende ein Ochsenrennen geben. Eine Tierschutzorganisation kritisiert das heftig.

Die Tierrechtler von "animal 2000 - Menschen für Tierrechte Bayern" kündigte heute an, gegen die Veranstaltung vorgehen zu wollen. Das Gasthaus Lederer feiert am kommenden Wochenende sein 250. Jubiläum. Aus diesem Anlass ist auch ein Ochsenrennen geplant. Sehr zum Unmut der Tierschützer. Sie bezeichnen das Rennen als Tierquälerei und rufen dazu auf, die Veranstaltung nicht zu besuchen. Ochsenrennen seien besonders für Kinder nicht geeignet. Sie würden dadurch ein vollkommen falsches Bild vom Umgang mit Tieren bekommen, so die Tierschutzorganisation.

Sie forderte das zuständige Veterinäramt bereits dazu auf, die Veranstaltung strikt zu überwachen und auf die Einhaltung der Tierschutzauflagen zu achten. Sollte es tatsächlich zu Fällen von Tierquälerei kommen will "animal 2000" Anzeige erstatten.

Quelle: Bayernwelle

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser