Sportwagen schleudert unter Leitplanke

+

Oberndorf - Einen guten Schutzengel hatte ein 35-jähriger Österreicher (wohnhaft in Laufen) als er auf der L156 bei Oberndorf Süd am Donnerstag einen schweren Verkehrsunfall hatte.

Der 35-Jährige war von Lamprechtshausen kommend Richtung Salzburg unterwegs als ihm auf Höhe Oberndorf Süd ein Lieferwagen die Vorfahrt nahm und direkt vor ihm abbiegen wollte. Dem Sportwagenfahrer gelang es trotz Notbremsung und Ausweichmanöver nicht, eine Kollision mit dem VW-Bus zu verhindern und so krachten beide auf der Kreuzung zusammen. In weiterer Folge wurde der Sportwagen nach rechts von der Fahrbahn geschleudert, prallte dort gegen die Leitplanke und wurde unter dieser durchgeschleudert.

Das Fahrzeug wurde völlig zertrümmert und der Lenker blieb, wie durch ein Wunder, fast unverletzt. Er erlitt jedoch einen schweren Schock und Prellungen. Er wurde ins Krankenhaus Oberndorf eingeliefert.

Schwerer Verkehrsunfall bei Oberndorf

Am VW-Bus entstand ein Sachschaden von mehr als 7000 €, der Mercedes hat nur noch Schrottwert. Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Nussdorf rückte mit 15 Mann und drei Fahrzeugen an. Nach rund zwei Stunden war die Aufnahme der Polizei und die Räumung der Unfallstelle abgeschlossen und der Verkehr konnte wieder behinderungsfrei laufen.

Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser