Spenden in kleine Rotkreuz-Garagen

+
So sehen die kreativen Spendendosen aus.

Freilassing - Die BRK-Bereitschaft Freilassing hat zur Neubeschaffung ihres Rettungswagens in mehreren heimischen Betrieben Spendendosen in Form von kleinen Rotkreuzgaragen aufgestellt.

„Mit über 200.000 gefahrenen Kilometern und 13 Jahren auf dem Buckel ist das derzeitige Einsatzfahrzeug technisch veraltet und durch die häufigen Reparaturen im Unterhalt sehr kostspielig“, erklärt Bereitschaftsleiter Stefan Fuchs, der bereits seit einigen Monaten mit seiner Mannschaft Spenden für ein neues Auto sammelt und auf die Unterstützung der Bevölkerung hofft. „Bei diesem finanziellen Kraftakt unserer rein ehrenamtlichen Mitarbeiter ist die Mithilfe der Bevölkerung und Gewerbetreibenden in und um die Region Freilassing, Saaldorf und Surheim gefragt!“

Um auch weiterhin einen erweiterten Rettungsdienst, die Sanitätsdienste und auch den Katastrophenschutz in der bestehenden Qualität gewährleisten zu können, ist ein neueres Fahrzeug für die freiwilligen Sanitäter unabdingbar. Dabei setzt die BRK-Bereitschaft auf einen guten gebrauchten Rettungswagen aus dem Rettungsdienstbestand und garantiert, dass alle eingehenden Spenden und finanziellen Mittel direkt vor Ort bleiben.

Da eine Finanzierung aus öffentlichen Mitteln nicht möglich ist, bittet die Bereitschaft um finanzielle Unterstützung. In den folgenden Betrieben sind Dosen in Form von kleinen Rotkreuzgaragen aufgestellt: Bäckerei Unterreiner (Münchner-, Bahnhof- und Industriestr.), Edeka Albrecht, Getränkemarkt Hoff, TOP Getränkemarkt Bahnhof, Mercedes Färber, Lotto-Zeitschriften Zerrer (Globusmarkt und Reichenhallerstr.), Christlicher Buchladen, Juwelier Rassmann, Bäckerei Noppinger (Weildorf und Saaldorf), Optik Hartmann, Metzgerei Geigl, Ruperti-Apotheke, Buchhandel und Schreibwaren Bernhard und Franz Krittian, Hörwelt Hartmann, Badylon Freilassing und Aral-Tankstelle Martin Auer.

Fuchs: „Wir bedanken uns bei allen Geschäften für die gute und reibungslose Zusammenarbeit und Unterstützung sowie bei allen Spendern! Helfen Sie, damit wir auch weiterhin helfen können!“ Wer die Ehrenamtlichen bei ihrem Vorhaben unterstützen möchte, kann dies mit einer Spende auf das Konto Nummer 737 bei der Sparkasse Berchtesgadener Land, Bankleitzahl 710 500 00 unter Angabe des Verwendungszwecks „Rettungswagen Bereitschaft Freilassing“ tun. Spendenquittungen können bei Bedarf über die Geschäftsstelle des Roten Kreuzes ausgestellt werden.

Pressemitteilung BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser