Spaß und Nervenkitzel im Hochseilgarten

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der Hochseilgarten in Seeham ist einer der größten in Österreich.

Freilassing/Ainring - Mit viel Spaß und Nervenkitzel haben die Jugendrotkreuz-Gruppen Freilassing und Ainring einen Tag im Hochseilgarten in Seeham erlebt.

Die Hochseilparks in Saalbach und Seeham zählen zu den größten Wald-Hochseilparks in Österreich und beinhalten die längsten Seilrutschen Europas.

„Trotz der eher feuchten Witterung waren unsere Grüpplinge mit viel Eifer und Freude bei der Sache“, berichtet Ortsgruppenleiterin Stephanie Stockklausner. Sie hatte die Fahrt organisiert.

Sichtlich Spaß hatten die Jugendrotkreuzler aus Freilassing und Ainiring, auch wenn ihnen der Hochseilgarten einiges abverlangte.

In verschiedenen Schwierigkeitsstufen konnte der Rotkreuz-Nachwuchs seine Kletterfertigkeiten und den Gleichgewichtssinn austesten: Im Einstiegsparcours mussten alle über einen Baumstamm kraxeln, mit einer Seilrolle über einen Graben gleiten und eine Leiter erklimmen. Im weiteren Verlauf strapazierten Krabbelpassagen durch schwankende Tunnel, ein Balanceakt über wackelnde Balken und eine steile Kletterwand die Nerven der zum Teil nicht schwindelfreien Teilnehmer.

Wesentlich ruhiger ging es beim abschließenden gemeinsamen Grillabend mit den Eltern am Rotkreuz-Haus in Mitterfelden zu. „Die Kinder hatten ihren Müttern und Vätern nach dem erlebnisreichen Tag viel zu erzählen. Eines war ganz sicher: Geschlafen haben wir nach so viel Anstrengung für Körper und Geist in dieser Nacht alle gut!“, resümierte die Organisatorin.

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser