Sieben Verletzte bei Zugunglück

+

Wien/Salzburg - Sieben Menschen sind bei einem Zugunglück im Salzburger Land verletzt worden. Die S-Bahn der ÖBB von Freilassing nach Zell am See ist in ein Schienen-Baufahrzeug gekracht.

Ein aus Bayern kommender Zug ist im Salzburger Land in ein Schienen-Baufahrzeug gekracht. Sieben Menschen verletzten sich dabei am Donnerstagnachmittag, einer davon schwer, berichtete die Polizei in St. Johann. Die S-Bahn der österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) war von Freilassing (Berchtesgadener Land) in Bayern nach Schwarzach unterwegs.

Die Ursache für den Zusammenstoß zwischen Mitterberghütten und St. Johann im Pongau sei noch unklar, sagte eine Polizeisprecherin. Auch über die Identität der Verletzten wisse man bisher nichts.

dpa

Zugunglück in St. Johann

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser