Schwerer Verkehrsunfall bei Tittmoning

Tittmoning - Schwer verletzt wurde eine 80-jährige Frau aus dem Landkreis Altötting. Sie hatte die Vorfahrt eines Kastenwagens übersehen und es kam zum Zusammenstoß. *Polizeimeldung*

Die Frau wollte mit ihrem Pkw Ford Focus beim Seewirt von der Staatsstrasse 2105 nach links auf die B 20 in Richtung Burghausen einbiegen. Sie hatte durch ein Stoppschild die Vorfahrt auf der Bundesstrasse 20 zu beachten.

Beim Einbiegen übersah sie einen aus Richtung Burghausen herannahenden Lkw-Kastenwagen, der von einem 51-jährigen Laufener gelenkt wurde.

Der Kastenwagen stieß frontal gegen die linke Fahrzeugseite des einbiegenden Ford und beschädigte diesen so schwer, dass sich die Fahrertüre nicht mehr öffnen ließ.

Die schwer verletzte Fahrzeuglenkerin musste durch die Feuerwehr mit der Rettungsschere geborgen werden. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Salzburger Klinik geflogen. Der Lenker des Kastenwagens wurde mit leichteren Verletzungen ins Krankenhaus Burghausen verbracht.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden i.H. von etwa 15.000 Euro.

Zur Verletztenbergung und Verkehrslenkung waren die Feuerwehren Asten, Kay und Tittmoning im Einsatz. Die Bundesstrasse musste an der Unfallstelle für ca. eine Stunde total gesperrt werden. Der Verkehr wurde lokal umgeleitet.

Pressemitteilung Polizei Laufen

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser