Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mädchen (10) läuft vor Auto

Kirchanschöring - Ein schwerer Schulwegunfall hat sich am Mittwoch in Kirchanschöring ereignet. Ein zehnjähriges Mädchen wurde dabei schwer verletzt.

Gegen 13.15 Uhr hielt ein 70-jähriger Pettinger mit einem neunsitzigen Schulbus auf der Poststraße an und ließ zwei Schulkinder aussteigen. Zur selben Zeit kam dem Schulbus ein Auto entgegen, das von einem 18-jährigen Kirchanschöringer gesteuert wurde.  Laut Aussage des Autofahrers lief ihm das 10-jährige Mädchen direkt hinter dem Bus vor sein Auto. Das Mädchen wurde mit dem linken vorderen Kotflügel erfasst und zu Boden geschleudert. 

Das Mädchen wurde mit schweren, jedoch nicht lebensbedrohlichen Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Traunstein geflogen.

Laut Polizei war der Schulbus vorschriftsmäßig gekennzeichnet. Zudem hatte der Busfahrer die Warnblickanlage eingeschaltet. Die Haltestelle ist allerdings nicht als Bushaltestelle für Schulbusse gekennzeichnet. Da der Schulbus zum Zeitpunkt des Unfalls bereits wieder angefahren war, bemerkte der Fahrer den Unfall zunächst nicht. Erst nach ein paar Metern sah er über den Rückspiegel das Mädchen auf der Straße liegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare