Unbeschrankter Bahnübergang verschwindet

+
Dieser unbeschrankte Bahnübergang in Surheim verschwindet schon bald - er wird zurückgebaut.

Saaldorf-Surheim - Schon in wenigen Wochen gehört der unbeschrankte Bahnübergang in Surheim, Am Bahnhof, der Vergangenheit an: Ab 9. September ist er bereits Geschichte.

Bereits in wenigen Wochen gehört der unbeschrankte Bahnübergang in Surheim, Am Bahnhof, der Vergangenheit an. Für die Verkehrsteilnehmer ist der Übergang noch bis einschließlich Sonntag, 8. September, befahrbar. Ab Montag, 9. September, wird er für immer geschlossen und anschließend zurückgebaut.

In der Woche von 9. bis 13. September 2013 werden die Straßenanbindungen zurückgebaut sowie die Lichtsignalanlagen und Kabel im Bereich des Bahnüberganges. Ab Freitag, 13. September, abends bis 16. September früh wird die Bahnstrecke Freilassing-Mühldorf wegen des Rückbaues komplett gesperrt.

Bereits ab 26. August 2013 erfolgt eine Vollsperrung der Verkehrsanbindungen im Bereich der neuen Bahnüber- und Straßenunterführung in Obersurheim, da die abschließenden Asphaltierungsarbeiten durchgeführt werden mit Aufbringen der Deckschicht. Je nach Witterung kann es zu tageweisen Verschiebungen der Vollsperrung kommen.

Des Weiteren werden die Bankette hergestellt und die Straßenmarkierung aufgebracht. Ab 6. September wird dann die neu errichtete Straßenunterführung in Obersurheim für den öffentlichen Verkehr freigegeben.

Insbesondere die Anwohner an den Baustellen und die Verkehrsteilnehmer haben in den kommenden Wochen noch mit einigen Einschränkungen durch Staub und Lärm bedingt durch die Bautätigkeiten zu rechnen.

Durch die Errichtung der neuen Bahnüber- und Straßenunterführung in Obersurheim kann der Unfallschwerpunkt am derzeitigen unbeschrankten Bahnübergang in Surheim, Am Bahnhof, aufgelassen werden.

In der Gemeinde Saaldorf-Surheim wird mit diesen Maßnahmen ein weiterer wichtiger Beitrag zur Verbesserung der Verkehrssicherheit unter anderem auch für die Geh- und Radwegbenutzer geschaffen.

wip

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser