Heute Infostand zur Unterschriftenaktion am Edeka-Markt in Surheim

Gemeinderatsparteien starten Unterschriftenaktion gegen Kiesgruben-Auffüllung

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Gemeinderatsparteien starten Unterschriftenaktion gegen Kiesgruben-Auffüllung

Saaldorf-Surheim - Viel Staub wirbelt derzeit das Thema „Wiederverfüllung einer ehemaligen Kiesgrube in Surheim“ auf. Wie berichtet, forderte das Landratsamt die Gemeinde auf, dazu einen positiven Beschluss zu fassen, andernfalls wolle die Behörde das gemeindliche Einvernehmen ersetzen.

Nachdem sich der Bau- und Umweltausschuss erneut gegen die Wiederverfüllung ausgesprochen hatte, sah sich Bürgermeister Bernhard Kern zu einer öffentlichen Stellungnahme veranlasst, in welcher er die negativen Auswirkungen der geplanten Maßnahme aus seiner Sicht darstellte.

Zwischenzeitlich haben sich die im Gemeinderat vertretenen Parteien und Gruppierungen entschlossen, eine Unterschriftenaktion zu starten, die dem Beschluss der Gemeinde gegen eine Aufschüttung Nachdruck verleihen soll.

Adressat der Petition ist das Landratsamt Berchtesgadener Land. „Wir wollen mit dieser Aktion unsere Bürger für dieses Thema sensibilisieren, damit sie sich gegen die Wiederverfüllung wehren“, sagt 2. Bürgermeister Andreas Buchwinkler als einer der Initiatoren.

Auf der Unterschriftenliste werden die Argumente gegen eine Aufschüttung nochmal aufgeführt. So sage man Nein zu sechs Meter hohen Bergen mit Aushub, dies auf einer Fläche von cirka 17.000 Quadratmetern.

Argumentiert wird weiter mit der Verunstaltung „unserer“ Landschaft. „Wir wollen die landwirtschaftlichen Nutzflächen gemäß dem beschlossenen Ortsentwicklungsplan so wie sie sind erhalten“, heißt es.

Nein sagen die Initiatoren zu einer zusätzlichen Verkehrsbelastung auf den Ortsstraßen durch täglich maximal 60 Lkw-Frachten und die jahrelang damit verbundene Lärm- und Staubbelästigung.

Unterzeichnet ist die Petition von CSU, FÜW, Junger Liste, SPD und Bündnis 90/Die Grünen. Wie Andreas Buchwinkler mitteilt, wird am Freitag, 30. Dezember von 8 bis 18 Uhr beim Edeka-Markt Surheim ein Infostand mit der Möglichkeit zur Unterschrift eingerichtet.

Unter www.openpetition.de/petition/online/gegen-staub-laerm-in-surheim ist zudem eine Online-Petition eingerichtet.

Norbert Höhn

Zurück zur Übersicht: Saaldorf-Surheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser