Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Umweltfreundlich heizen und kühlen mit Erdwärmepumpe

Umweltfreundlich heizen und kühlen mit Erdwärmepumpe

Die CSU-Delegation um Bezirksrat Georg Wetzelsperger (4. v. links), den CSU-Ortsvorsitzenden Markus Wallner (3. v. links) und Peter Eckl (Mitte) vor der Firmenzentrale der Moosleitner GmbH von Matthias und Mathias C. Moosleitner.
+
Die CSU-Delegation um Bezirksrat Georg Wetzelsperger (4. v. links), den CSU-Ortsvorsitzenden Markus Wallner (3. v. links) und Peter Eckl (Mitte) vor der Firmenzentrale der Moosleitner GmbH von Matthias und Mathias C. Moosleitner.

Heizen mit kostenfreier Wärme aus der Erde: Erdwärme, dieses effiziente und klimaschonende Heizsystem besichtigten kürzlich die CSU-Ortsverbände aus Saaldorf-Surheim und Ainring zusammen mit Bezirksrat Georg Wetzelsperger bei der Moosleitner GmbH in Wimpasing.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Saaldorf-Surheim - Die Firmenchefs Matthias Moosleitner und Mathias C. Moosleitner zeigten mit Stolz ihre modernisierte Heizanlage und informierten die zahlreichen Teilnehmer über deren Leistung. „Wir erzielen mit sechs Bohrungen á 100 Meter in die Tiefe eine Heizleistungen von 34,8 Kilowatt. Damit nutzen wir die im Erdreich gespeicherte Sonnenenergie, die sich bei einer Pumpleistung von max. 8,2 m³ pro Stunde in Heizwärme umwandelt.“, so der Seniorchef. „Dank der relativ konstanten Temperatur im Erdboden - auch im Winter - gewährleistet die Erdwärmepumpe mit Strom aus der eigenen Photovoltaikanlage ganzjährig einen zuverlässigen Betrieb und sorgt für ein angenehmes Raumklima. Im Sommer werden mit dieser Anlage sogar die gesamten Räumlichkeiten gekühlt.“, ergänzt der Juniorchef.

Die CSU-Delegation zeigte sich beeindruckt von diesem nachhaltigen und vorausschauenden Heizsystem der Moosleitner GmbH, das mittlerweile an allen Standorten eingebaut wurde. Saaldorf-Surheims Ortsvorsitzender Markus Wallner bedankte sich bei den Geschäftsführern recht herzlich für den interessanten Einblick.

Pressemitteilung CSU-Ortsverband Saaldorf-Surheim

Kommentare