Schulfest mit coolen Attraktionen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Saaldorf-Surheim - Die Stimmung beim Sommerfest der Schulfamilie war fast weltmeisterlich. Das lag nicht zuletzt an den zahlreichen Attraktionen die für alt und jung geboten waren:

Fußballweltmeisterschaft und Wetter haben in diesen Wochen so manchen Freiluft-Veranstalter zur Umplanung gezwungen. Viertelfinale mit Deutschland – ein Termin, an dem das Schulfest ganz sicher vor leeren Rängen stattgefunden hätte.

Die Organisatoren entschieden deshalb, um eine Woche verschieben und wegen der ungünstigen Wetterprognosen gleich unter Dach feiern.

So versammelte sich die Saaldorf-Surheimer Schulfamilie zum jährlichen Sommerfest diesmal in der Saaldorfer Halle. Die Stimmung dort war fast weltmeisterlich und Schulleiter Franz Eder hatte trotz elektronischer Verstärkung Mühe, mit seiner Begrüßung durchzudringen. Sein Dank galt vor allem dem Elternbeirat und dessen Vorsitzenden Günther Schneider, die einmal mehr hervorragende Organisationsarbeit geleistet haben. Auch bei den örtlichen Vereinen, besonders beim SV Saaldorf, bedankte sich Eder für die Unterstützung.

Bürgermeister Bernhard Kern bedankte sich seinerseits „für die gute Arbeit, die im Schulverband geleistet wird“. Als kleine Geste der Gemeinde bekamen die Lehrerinnen einen Blumenstrauß überreicht und ihr Chef eine Flasche Sekt.

„Alo Ahe, o je, o je“, mit diesem Seemanns-Singspiel begrüßte der Schulchor unter Leitung von Monika Schwarzenbacher die Besucher. Nach einem weiteren Lied durften sich die Kinder auf die zahlreichen Attraktionen und Spielstationen stürzen, die in und vor der Halle angeboten wurden.

Im hinteren Teil der abgetrennten Halle konnten sich vor allem die Buben bei Ball- und Geschicklichkeitsspielen beweisen. Die Mädchen zog es eher zum Schminkstand, wo ihr Gesicht gekonnt und phantasievoll verziert wurde. Die ganz Kleinen versuchten sich als Baumeister am riesigen Holzspielkasten.

Großer Andrang herrschte an der Feuerstelle, wo die Kinder ihr eigenes Stockbrot backen konnten. Ganz in der Nähe präsentierte die Saaldorfer Feuerwehr ihr nagelneues Einsatzfahrzeug. Kinder und Erwachsene staunten gleichermaßen über die vielen technischen Gerätschaften und Ausrüstungsgegenstände, die sich in einem modernen Feuerwehrauto befinden.

Am Stand des Mundart-Fördervereins konnten die Besucher ihre Festigkeit in Sachen „bairischer Dialekt“ testen und bei den Fotofreunden gab es auf Leinwand ausgewählte Motive aus der heimatlichen Umgebung zu bewundern.

Schulfest mit zahlreichen Attraktionen

In bewährter Manier hatten die rührigen Schülereltern wieder ein ausgezeichnetes Salat-Büfett und Schmankerl vom Grill vorbereitet. An der üppig bestückten Kuchentheke wurde wohl mancher Besucher vom Hinschauen schon satt. Bei diesen vielen Angeboten war es kein Wunder, dass es die Festgäste bis in den Abend hinein aushielten, zumal auch die Steinbrünninger Musikkapelle für hervorragende Stimmung sorgte.

Wie am Surheimer Dorffest konnten sich auch die Besucher des Schulfestes an einem Infostand zum Ortsentwicklungsplan kundig machen und ihre Meinung einbringen.

nh

Zurück zur Übersicht: Saaldorf-Surheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser