Deutsche Telekom erhält Zuschlag für Netzausbau

Höhere Surfgeschwindigkeit für Saaldorf-Surheim

+
Bernhard Kern, Bettina Rehrl-Gschirr

Saaldorf-Surheim - Die Entscheidung ist gefallen: Die Deutsche Telekom hat die öffentliche Ausschreibung für den Internet-Ausbau in der Gemeinde Saaldorf-Surheim gewonnen. Mehr als 1.000 Haushalte im Gemeindegebiet Saaldorf-Surheim können nach dem Netzausbau mit hoher Geschwindigkeit im Netz surfen.

Das neue Netz wird dank neuer Technik so leistungsstark sein, dass Telefonieren, Surfen im Internet und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Die Gemeinde Saaldorf-Surheim und die Telekom haben dazu jetzt einen Vertrag unterschrieben. Die Telekom wird im Rahmen des Ausbaus unter anderem über 45 Kilometer Glasfaserkabel und Mikrorohre verlegen und 17 Multifunktionsgehäuse neu aufstellen und mit neuester Technik ausstatten.

„Ein lang ersehnter Wunsch - vor allem der Bewohnerinnen und Bewohner aus den Saaldorf-Surheimer Außenbereichen - kann nun in die Umsetzung gehen. Erst am Montag, 18. September konnte aus den Händen von Staatsminister für Finanzen, Landesentwicklung und Heimat Dr. Markus Söder in Beisein der Stimmkreisabgeordneten zum Bayerischen Landtag Michaela Kaniber der Fördermittelbescheid im Finanzministerium entgegengenommen werden. Bereits jetzt können wir die Vertragsunterzeichnung zwischen Gemeinde und Telekom besiegeln, was mich sehr froh stimmt! Die Ansprüche der Bürgerinnen und Bürger an ihren Internet-Anschluss steigen stetig. Vor allem die Gewerbetreibenden in den Außenorten, die Landwirte, Schüler, Privatnutzer etc. sind von einer leistungsfähigen Internetverbindung in der täglichen Benutzung abhängig“, sagt Bernhard Kern, Erster Bürgermeister von Saaldorf-Surheim. „Deshalb freuen wir uns, dass Saaldorf-Surheim jetzt vom Ausbau-Programm der Telekom profitiert. So bleibt unsere Gemeinde als Wohn- und Arbeitsplatz attraktiv, oder wird gar noch um einiges attraktiver.“

„Wir wissen, wie wichtig ein leistungsfähiger Internet-Anschluss ist, deshalb treiben wir den Breitband-Ausbau nach Kräften voran.“, sagt Bettina Rehrl-Gschirr, Regionalmanagerin der Deutschen Telekom. Die Telekom steigt nun in die Feinplanung für den Ausbau ein. Parallel wird eine Tiefbau-Firma ausgewählt, Material bestellt und Baugenehmigungen eingeholt. Sobald alle Leitungen verlegt und alle Verteiler aufgestellt sind, erfolgt die Anbindung ans Netz der Telekom. Anschließend können die Kunden die neuen Anschlüsse nutzen.

 

Um schnelle Anschlüsse für alle Haushalte im förderfähigen Erschließungsgebiet in der Gemeinde in kurzer Zeit und in hoher Qualität anbieten zu können, verlegt die Telekom Glasfaserkabel bis an die Verteilerkästen am Straßenrand. Die Verteilerkästen werden mit intelligenter Technik ausgestattet und zu sogenannten Multifunktionsgehäusen (MFG), zu „Minivermittlungsstellen“. Hightech findet sich hier auf engstem Raum. Das Herzstück ist der MSAN (Multi Service Acces Note). Er nimmt die Datenpakete aus dem Glasfaser entgegen und verteilt sie auf die Kupferkabel der Kundenanschlüsse und umgekehrt.

In der Regel werden in Saaldorf-Surheim Geschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s an den Anschlüssen zur Verfügung stehen. Durch den Einsatz der Vectoring-Technik könnten diese Anschlüsse schon heute auf bis 100 MBit/s beschleunigt werden, allerdings lassen das die EU-Förderrichtlinien derzeit noch nicht zu.

Aufgrund der technischen Anforderungen und ihrer vereinzelten Lage in der Gemeinde wurde für einige Gebäude im Rahmen des Ausbaukonzepts eine Sonderlösung vereinbart. Hier endet das Glasfaserkabel nicht im MFG am Straßenrand, sondern hier wird die Glasfaser bis in die Häuser gezogen. Damit das möglich ist, müssen die Hauseigentümer eine Einverständniserklärung unterschreiben. Die Eigentümer werden von der Telekom direkt kontaktiert, sobald die Gemeinde die notwendigen Kontaktdaten weitergegeben hat. 

Bereits heute können sich interessierte Kunden auf www.telekom.de/schneller für die neuen Anschlüsse registrieren und erhalten eine Nachricht, sobald die schnellen Anschlüsse gebucht werden können. Denn Bürgerinnen und Bürger, die in Monat/Jahr das schnellere Internet nutzen wollen, müssen neue Verträge abschließen oder bereits bestehende anpassen. Wer mehr über Verfügbarkeit, Geschwindigkeiten und Tarife der Telekom erfahren will, kann sich im Telekom Shop, beim teilnehmenden Fachhandel, im Internet oder beim Kundenservice der Telekom informieren.

Medieninformation Telekom 

Zurück zur Übersicht: Saaldorf-Surheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser