Wichtiges Thema

Ortsumfahrung Neusillersdorf: Planungen laufen

+

Saaldorf-Surheim - Das Thema brodelt schon seit einiger Zeit im Rupertiwinkel – es geht um die geplante Ortsumfahrung von Neusillersdorf in der Gemeinde Saaldorf-Surheim.

Derzeit beschäftigt sich ein Landschaftsplaner mit dem Thema. Das hat Bürgermeister Bernhard Kern auf Anfrage der Bayernwelle gesagt. Geplant ist eine Nordumfahrung rund um Neusillersdorf. Daran wollen die Verantwortlichen auch festhalten, weil das ihrer Meinung nach die beste Lösung ist. Der Landschaftsplaner erstellt derzeit eine Risikoanalyse. Darin werden alle Risiken für die Natur aufgezeigt und entspreche Maßnahmen, wie diese verhindert werden können. Im Mittelpunkt der Risikoanalyse steht allerdings die Kiesgrube Neusillersdorf. Sie wird durchkreuzt, wenn die Nordumfahrung gebaut wird. Derzeit wird geprüft, ob das technisch und ökologisch möglich ist. Außerdem ist ein wesentlicher Punkt, wie die Zufahrt in Richtung Saaldorf angebunden wird. Dazu soll ein Kreisverkehr auf der Staatsstraße kommen. Dabei sollen auch Neusillersdorf und Sillersdorf angebunden werden.

Im kommenden Januar soll es etwas konkreter werden. Dann arbeitet der Landschaftsplaner eine erste grobe Karte aus und es gibt einen ersten Vorentwurf, der bei der Regierung von Oberbayern eingereicht wird. Bürgermeister Kern glaubt allerdings, dass es einige Jahre dauert, bis wirklich zu bauen begonnen wird und das alles umgesetzt wird. Aber er sagt auch, es muss alles sauber abgearbeitet werden, damit die Neusillersdorfer und die Autofahrer am Ende auch wirklich davon profitieren.

Zurück zur Übersicht: Saaldorf-Surheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser