Pressemitteilung Staatliches Bauamt Traunstein

St2104 bei Neusillersdorf wieder befahrbar - Markierungsarbeiten folgen noch

+
Bis zum 10. Juni werden die Fahrbahnränder zwischen den Gemeindeverbindungsstraßen nach Weildorf und Saaldorf instandgesetzt.

Saaldorf-Surheim - Seit dem 2. Juni war die Staatsstraße im Bereich von Neusillersdorf für den Durchgangsverkehr gesperrt. Seit Mittwoch, 10. Juni, ist sie für den Verkehr wieder freigegeben. Allerdings muss am Mittwoch, 17. Juni, noch die Markierung aufgebracht werden, so dass die Staatsstraße für mehrere Stunden erneut gesperrt sein wird.

Update, 15. Juni, 9.35 Uhr: Markierungsarbeiten in Neusillersdorf wegen Regen verschoben

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Eigentlich war für den Montag, 15. Juni, eine erneute Vollsperrung der Staatsstraße in Neusillersdorf vorgesehen, aber wegen des schlechten Wetters können die noch erforderlichen Markierungsarbeiten nicht durchgeführt werden.

Die Vollsperrung wird auf den Mittwoch, 17. Juni, zwischen 8 und 15 Uhr verschoben, so dass sowohl der Berufsverkehr in der Früh wie am späten Nachmittag die Staatsstraße trotzdem nutzen können.


Pressemitteilung Staatliches Baumamt Traunstein

Update, 10. Juni, 14.15 Uhr: Vollsperrung wieder aufgehoben

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Leider hat nicht alles so funktioniert, wie es sich die Verantwortlichen im Staatlichen Bauamt in Traunstein vorgestellt hatten. Die Bauarbeiten zur Sanierung der Staatstraße und hier vor allem die Fahrbahnränder konnten innerhalb der zwei wöchigen Vollsperre durchgeführt werden, aber für die Markierungsarbeiten ist das Wetter momentan zu schlecht.

Um jedoch die gravierenden Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmer nicht länger als unbedingt notwendig aufrecht zu erhalten, hat man sich zur Freigabe der Staatsstraße über den bevorstehenden Feiertag und das anschließende Wochenende entschlossen.

Wenn das Wetter zu Wochenbeginn besser mitspielt, wird die Staatsstraße wie in den vergangenen zwei Wochen erneut für mehrere Stunden voll gesperrt, um die Fahrbahnmarkierung aufzubringen. Die Umleitung ist wie zuvor entsprechend ausgeschildert.

Der schlechte Fahrbahnzustand der Staatsstraße 2104 im Bereich der Ortsdurchfahrt Neusillersdorf und der lang andauernde Planungsprozess der Umfahrung Neusillersdorf erforderten weitere Sofortmaßnahmen an der Bestandsstrecke, um einen verkehrssicheren Zustand der Staatsstraße bis zur Inbetriebnahme der Umfahrung zu gewährleisten.

Letztmals im Dezember 2019 wurden wegen gravierender Schäden an den Fahrbahnrändern die Bankette erneuert – leider ohne nachhaltigen Erfolg. Wegen der geringen Fahrbahnbreite der Staatsstraße und dem hohen Verkehrsaufkommen – insbesondere dem Schwerverkehr - stellte sich bereits nach kurzer Zeit wieder ein ähnliches Schadensbild ein. Das Staatliche Bauamt Traunstein hatte daher der Gemeinde Saaldorf-Surheim zugesagt, umfangreiche Instandsetzungsarbeiten einzuplanen.

So wurden in den vergangenen zwei Wochen zwischen der Gemeindeverbindungsstraße nach Weildorf und der nach Saaldorf zur Mehrzweckhalle auf etwa 1 km Länge die Fahrbahnränder mit den angrenzenden Banketten neu asphaltiert. Mit den umfangreichen Sanierungsarbeiten soll die Zeit bis zu einer Inbetriebnahme der künftigen Umfahrung von Neusillersdorf überbrückt werden.

Pressemitteilung Staatliches Bauamt Traunstein

Erstmeldung, 2. Juni: 

Bis zum 10. Juni werden die Fahrbahnränder zwischen den Gemeindeverbindungsstraßen nach Weildorf und Saaldorf instand gesetzt.Die Umleitung ist aus Freilassing kommend über die Kreisstraße nach Saaldorf über Abtsdorf und weiter nach Schönram und ebenso in umgekehrter Fahrtrichtung ausgeschildert.

Der schlechte Fahrbahnzustand der Staatsstraße 2104 im Bereich der Ortsdurchfahrt Neusillersdorf und der lang andauernde Planungsprozess der Umfahrung Neusillersdorf erfordern weitere Sofortmaßnahmen an der Bestandsstrecke, um einen verkehrssicheren Zustand der Staatsstraße bis zur Inbetriebnahme der Umfahrung zu gewährleisten. Letztmals im Dezember 2019 wurden wegen gravierender Schäden an den Fahrbahnrändern die Bankette erneuert – leider ohne nachhaltigen Erfolg. Wegen der geringen Fahrbahnbreite der Staatsstraße und dem hohen Verkehrsaufkommen - insbesondere dem Schwerverkehr - stellte sich bereits nach kurzer Zeit wieder ein ähnliches Schadensbild ein. Das Staatliche Bauamt Traunstein hat daher der Gemeinde Saaldorf-Surheim zugesagt, umfangreiche Instandsetzungsarbeiten für das Frühjahr 2020 einzuplanen.

Nun werden in den kommenden zwei Wochen die Fahrbahnränder neu hergestellt. Ab Pfingstdienstag, den 2. Juni, wird zwischen der Gemeindeverbindungsstraße nach Weildorf und der nach Saaldorf zur Mehrzweckhalle auf etwa 1 km Länge die Fahrbahnränder mit den angrenzenden Banketten asphaltiert. Die Bauarbeiten werden unter Vollsperrung der Staatsstraße etwa bis zum 10. Juni andauern. Die Umleitung ist entsprechend ausgeschildert.

Das Staatliche Bauamt Traunstein beabsichtigt mit der Maßnahme die Zeit bis zur Inbetriebnahme der künftigen Umfahrung Neusillersdorf zu überbrücken. Für die Umfahrung Neusillersdorf wird vom Bauamt in den nächsten Wochen das Planfeststellungsverfahren bei der Regierung von Oberbayern beantragt, mit dem dann endlich Baurecht für das seit Jahren geforderte Projekt geschaffen werden soll.

Pressemitteilung Staatliches Bauamt Traunstein

Kommentare