Zeichen der Solidarität

Stimmen zur Kunstaktion in Saaldorf: „Licht vermittelt Wärme und Glücksgefühl“

fotos-kunstaktion-in-saaldorf
+
„Die Aktion passt genau in unsere Zeit, denn Licht und Farben vermitteln Wärme und geben ein Glücksgefühl“, verleiht Erwin Gomoll aus Surheim seiner Begeisterung Ausdruck.

Viel Lob und Zustimmung gab es für die Freiluft-Kunstaktion „Licht am Horizont“. BGLand24.de hat einige Stimmen eingefangen.

Saaldorf-Surheim - „Mit der Kunstaktion haben wir es geschafft, unsere Bürger für kurze Zeit aus dem Corona-Alltag herauszuholen und auf andere Gedanken zu bringen“, freut sich Bürgermeister Andreas Buchwinkler. Seiner Meinung nach wäre es begrüßenswert, wenn durch diese Aktion auch andere Kommunen ermuntert würden, kreative Ideen umzusetzen.
Quasi nur vor seine Haustüre brauchte sein Amtsvorgänger und jetzige Landrat Bernhard Kern zu gehen.“

Kunstaktion in Saaldorf

Fotos: Kunstaktion in Saaldorf
Kunstaktion in Saaldorf © Norbert Höhn
Fotos: Kunstaktion in Saaldorf
Kunstaktion in Saaldorf © Norbert Höhn
Fotos: Kunstaktion in Saaldorf
Kunstaktion in Saaldorf © Norbert Höhn
Fotos: Kunstaktion in Saaldorf
Kunstaktion in Saaldorf © Norbert Höhn
Fotos: Kunstaktion in Saaldorf
Kunstaktion in Saaldorf © Norbert Höhn
Fotos: Kunstaktion in Saaldorf
Kunstaktion in Saaldorf © Norbert Höhn
Fotos: Kunstaktion in Saaldorf
Kunstaktion in Saaldorf © Norbert Höhn
Fotos: Kunstaktion in Saaldorf
Kunstaktion in Saaldorf © Norbert Höhn
Fotos: Kunstaktion in Saaldorf
Kunstaktion in Saaldorf © Norbert Höhn

Für mich war es eine Selbstverständlichkeit, einen abendlichen Spaziergang zu unternehmen, um die schon fast ‚mystisch‘ anmutenden Licht-Plätze zu besuchen und zu genießen. Im gebührenden Abstand, mit Maske, unter Einhaltung der Hygienevorschriften sorgte diese genehmigte, kleine Kunst-Aktion wahrlich für ein erstes ‚Licht am Horizont‘ unserer derzeitigen pandemischen Belastung“, zieht er sein Fazit.

Begeistert zeigt sich auch Kulturreferentin Karin Kleinert, die für die Organisation der Aktion zuständig war: „Ich freue mich, dass „Licht am Horizont“ realisiert werden konnte. In diesen düsteren Zeiten ist es bitter notwendig, den Menschen einen ‚Lichtblick‘ zu geben.“  Ihr besonderer Dank gilt der Gemeinde und den Sponsoren für die tatkräftige Unterstützung. Sie vergisst nicht zu erwähnen, dass man mit dieser Aktion auch allen Kulturschaffenden ein Zeichen der Solidarität senden will. Veranstaltungstechniker Murat Deneri lobt die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten bei den aufwendigen Vorbereitungsarbeiten. „Licht lockt Leute an, Licht macht Freude und gute Laune – das ist jetzt ganz wichtig, wo viele Menschen etwas traurig und deprimiert sind“, sagt er.

„Die Aktion passt genau in unsere Zeit, denn Licht und Farben vermitteln Wärme und geben ein Glücksgefühl“, verleiht Erwin Gomoll aus Surheim seiner Begeisterung Ausdruck.

Ähnlich äußert sich 3. Bürgermeister Robert Eder: „In Zeiten, wo sonst nichts los ist, schafft diese Aktion die Möglichkeit, rauszugehen, sich was anzuschauen und, wenn auch auf Abstand, Leute zu treffen.“ Er befürwortet „solche kreative Ideen“, weil sie den Menschen Perspektiven aufzeigen würden. „Die Bevölkerung ist müde und hat das alles satt“, plädiert Eder für mehr Öffnungsschritte im Kulturbereich und in der Gastronomie: „Denen steht das Wasser bis zum Hals.“

Norbert Höhn

Kommentare