Pressemitteilung Kulturkreis der Gemeinde Saaldorf-Surheim

Bürgermeisterkandidaten stehen Rede und Antwort

+
Andreas Nutz, Andreas Buchwinkler

Saaldorf-Surheim - Am Montag, den 10. Februar, stellen sich die beiden Bürgermeisterkandidaten Andreas Nutz und Andreas Buchwinkler gemeinsam den Wählern vor und erläutern im Rahmen eines Podiumsgespräches ihre politischen Ziele.

Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr im Gasthaus Lederer in Surheim. Die Kommunalwahlen am 15. März versprechen auch in Saaldorf-Surheim spannend zu werden.Da Bürgermeister Bernhard Kern bekanntermaßen für das Amt des Landrats kandiert, wird es in jedem Fall ein neues Gemeindeoberhaupt geben. Den Hut in den Ring geworfen haben Andreas Nutz von der CSU und Andreas Buchwinkler von der Jungen Liste. 


Andreas Nutz ist 42 Jahre alt und lebt zusammen mit seiner Frau und seinen drei Kindern in Sillersdorf. Der ausgebildete Industriemechaniker ist seit dem Jahr 2000 als Lokführer bei der Deutschen Bahn beschäftigt, wo er vor allem die Strecke Freilassing - Mühldorf bedient. Seit August 2017 ist er als Nachfolger der verstorbenen Christine Prechtl-Jahn Mitglied des Gemeinderates. Vielen Gemeindebürgern wird Andreas Nutz auch als aktiver Musikant der Musikkapelle Steinbrünning bekannt sein, wo er zudem seit 2016 das Amt des 1. Vorstandes bekleidet.

 Der 36-jährige Andreas Buchwinkler lebt zusammen mit seiner Frau und seinem Sohn in Haberland, wo er 2011 von seinen Eltern den landwirtschaftlichen Bio-Betrieb übernommen hat. Nach seiner Ausbildung zum Zimmerer legte er 2010 die Meisterprüfung in diesem Beruf ab und ist seither bei einer Freilassinger Firma als Montageleiter beschäftigt. 2008 zog Andreas Buchwinkler, damals noch für die CSU, in den Gemeinderat ein. Bei der Kommunalwahl 2014 gelang ihm der Wiedereinzug mit der neu gegründeten Jungen Liste. Seither hat er auch das Amt des 2. Bürgermeisters inne. Ehrenamtlich engagiert sich Buchwinkler in vielfältiger Weise, so unter anderem beim Burschenverein und in der Kirchenverwaltung.


Persönlich vorstellen werden sich die beiden "Andreas" bei der Veranstaltung am 10. Februar. Im Rahmen eines Podiumsgespräches unter Leitung der Lokal-Journalistin Tanja Weichold werden sie zu wichtigen Themen der Gemeindepolitik Rede und Antwort stehen. Im Anschluss besteht für die Gemeindebürger die Möglichkeit, gezielte Fragen an die Kandidaten zu stellen. Organisiert wird die Veranstaltung vom Kulturkreis der Gemeinde Saaldorf-Surheim. Alle interessierten Mitbürger sind herzlich eingeladen, sich die Möglichkeit nicht entgehen zu lassen, beide Kandidaten kennenzulernen und Fragen an sie zu stellen.

Pressemitteilung Kulturkreis der Gemeinde Saaldorf-Surheim e.V.

Kommentare