Raser kollidiert mit Postbus

+
Mit zu hoher Geschwindigkeit ist ein 21-jähriger Oberösterreicher gegen einen Postbus gekracht. Er kam schwer verletzt ins Krankenhaus.

Köstendorf - Bei einem schweren Verkehrsunfall am Montag, 15. Juni, auf der Köstendorfer Landesstraße im Land Salzburg ist ein 21-Jähriger schwer verletzt worden.

Der Oberösterreicher war mit überhöhter Geschwindigkeit von Köstendorf in Richtung Neumarkt durch den Ortsteil Klein-Köstendorf gerast. 40 Meter nach dem Ortsende geriet er auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem Postbus.

Durch die Wucht des Aufpralles wurde das Auto des 21-Jährigen völlig zertrümmert und er mit schwersten Verletzungen eingeklemmt. Der Bus geriet direkt nach der Kollision nach rechts von der Fahrbahn ab, querte eine Wiese und krachte mit der rechten Seite in eine Gartenmauer, schleuderte zurück und bleib circa 160 Meter nach der Kollision völlig zertrümmert stehen.

Raser kracht auf Postbus

Die Feuerwehr Einsatzkräfte mussten den Schwerverletzten mit schwerem Bergegerät aus seinem Fahrzeug befreien. Nach notärztlicher Versorgung wurde er in das Universitätsklinikum nach Salzburg geflogen und dort im Schockraum gebracht.

Die Busfahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt und wurde ebenfalls ins Krankenhaus nach Salzburg gebracht.

Die Polizei Neumarkt ermittelt nun den genauen Unfallhergang. Aufgrund des Unfalles war die Köstendorfer Landesstraße für mehr als drei Stunden total gesperrt.

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser