Porsche prallt gegen Leitplanke und fängt Feuer

Neukirchen/A8 - Ein 49-jähriger Porsche-Fahrer ist in der Nacht auf der A8 mit seinem Auto in die Leitplanke gekracht. Anschließend fing das Fahrzeug auch noch Feuer.

Ein 49-jähriger Porschefahrer hat am frühen Sonntagmorgen einen schweren Verkehrsunfall auf der A8 bei Neukirchen nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes leicht verletzt überstanden. Der Traunsteiner hatte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war in die Mittelleitplanke gekracht, wobei der Wagen Feuer fing.

Porsche kracht in die Leitplanke

Die Leitstelle Traunstein alarmierte um 3.07 die Freiwillige Feuerwehr Neukirchen und das Teisendorfer Rote Kreuz. Die Unfallstelle befand sich auf der A8 in Fahrtrichtung München, rund 500 Meter vor der Ausfahrt Neukirchen. Der Porsche-Fahrer hatte offenbar auf der Überholspur die

Kontrolle über sein Auto verloren und war mit großer Wucht gegen die Mittelleitplanke geprallt; der Wagen drehte sich danach mehrmals um die eigene Achse und blieb schwer beschädigt auf der Fahrbahn liegen. Der Mann konnte sich selbst befreien; Ersthelfer löschten den in Brand geratenen Porsche mit Handfeuerlöschern ab.

Eine Rettungswagen-Besatzung des Roten Kreuzes versorgte den allem Anschein nach nur leicht verletzten 49-Jährigen und brachte ihn zur weiteren Behandlung ins Klinikum Traunstein. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Neukirchen sicherten die Unfallstelle zunächst in beide Fahrtrichtungen ab und leuchteten den Einsatzort aus. Während der Bergungs- und Reinigungsarbeiten musste die A8 in Fahrtrichtung München bis 5.30 Uhr komplett und in der Gegenrichtung zeitweise gesperrt werden, da Fahrzeugtrümmer über alle vier Spuren verteilt lagen. Am Porsche entstand wirtschaftlicher Totalschaden; auch die Leitplanke wurde erheblich beschädigt.

Pressemitteilung BRK

Rubriklistenbild: © Fotodesign Lamminger

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser