Bundespolizei stoppt 19-Jährigen bei Grenzkontrollen in Schwarzbach

Verbotenen Schlagring über die Grenze geschmuggelt

+

Piding/Schwarzbach - Am Dienstag (13. März) haben Bundespolizisten bei einem 19-jährigen Mazedonier einen verbotenen Schlagring sichergestellt. Auf den Mann wartet nun ein Strafverfahren.

Die Freilassinger Bundespolizei hat bei Grenzkontrollen einen Wagen mit österreichischer Zulassung überprüft. Der mazedonische Fahrer konnte sich dabei ordnungsgemäß ausweisen. Als die Bundespolizisten das Auto etwas genauer betrachteten, stellten sie im Handschuhfach des Fahrzeugs einen Schlagring fest. Dieser ist in Deutschland verboten. Der 19-jährige Mazedonier gab sofort an, dass ihm der verbotene Gegenstand gehört.

Die Beamten stellten den Schlagring sicher. Der in Österreich lebende mazedonische Staatsangehörige konnte nach der Zahlung einer Sicherheitsleistung in Höhe von 250 Euro seine Reise fortsetzen. Die Bundespolizei Freilassing hat den Mann wegen unerlaubten Besitzes und Einführens eines verbotenen Gegenstandes nach Deutschland beanzeigt.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion Freilassing

Zurück zur Übersicht: Piding

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser