Ausgebrannte Lagerhalle auf Bauhof in Piding

"Wir gehen davon aus, dass der Schaden deutlich höher ist"

+
  • schließen

Piding - Im Januar dieses Jahres zerstörte ein Feuer auf dem Bauhof in Mauthausen zahlreiche Werkzeuge. Nun steht die Gemeinde vor der Aufgabe, die zerstörten Geräte zu ersetzen.

Das Feuer hat einen großen Schaden auf dem Bauhof hinterlassen - die Lagerhalle mit den Gerätschaften war völlig niedergebrannt. Die Polizei und die zuständige Versicherung schätzen den Gesamtschaden auf gut 150.000 Euro geschätzt. Die genaue Höhe wird momentan aber noch von der Versicherung ermittelt. 

"Wir gehen davon aus, dass die Summe deutlich höher liegt.", erklärt Pidings Bürgermeister Hannes Holzner im Gespräch mit BGLand24.de.

Hochwertige Maschinen vernichtet

Hochwertige Maschinen waren in der Halle untergebracht. "Zum Glück haben wir den Haushalt noch nicht aufgestellt.", sagt Holzner. Die möglichen Kosten für die Neuanschaffung der Gerätschaften könnten so noch in die Haushaltsplanungen einfließen. Denn die Versicherung zahlt nicht den Einkaufspreis, sondern ermittelt den Zeitwert. "Wie ein Auto, verlieren auch unsere Geräte mit der Zeit an Wert."

Und trotzdem gab es Investitionen, an denen schon jetzt kein Weg vorbeiführte. Darunter ist ein Frontbesen für einen Geräte-Träger. Der kam zum Einsatz, wenn beispielsweise bei Baustellen die Straße gereinigt werden. "Den benötigen wir immer im Frühjahr und die Lieferfrist ist rund zwei Monate. Deswegen haben wir schon einen neuen bestellt. Auch wenn wir noch keinen Bescheid von der Versicherung haben", so Holzner. 

In der nächsten Zeit steht die Gemeinde vor einer ganzen Reihe von ähnlichen Entscheidungen. Denn, bei jedem Gerät muss abgewogen werden, ob der Kauf des gleichen Werkzeugs Sinn macht. Oder lohnt sich doch eher ein moderneres Gerät? Zumal die Arbeitshilfen schon bis zu zehn Jahre alt sind. "Macht es Sinn einen Anhänger mit Tandemachse zu kaufen, oder gleich ein Fahrzeug mit Abrollcontainer? Fragen wie diese müssen wir in der Gemeinde besprechen", sagt der Bürgermeister. Die Einsparungen der vergangenen Zeit versetze Piding glücklicherweise in die Lage, Anschaffungen in gewissen Höhen aus Rücklagen zu finanzieren.

Entsorgung kann starten

Was genau den Brand ausgelöst hat ist noch nicht vollständig geklärt. Brandstiftung könne jedoch ausgeschlossen werden, so Holzner. Vielmehr sei ein technischer Defekt der Auslöser gewesen. 

Mittlerweile haben die Polizei und die Versicherung den Unfallort freigegeben. Die Gemeinde kann jetzt also die Entsorgung der Hallen-Ruine planen. 

Aus dem Archiv 

Brand auf Bauhof-Gelände in Piding

Zurück zur Übersicht: Piding

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser