Pidinger Bienenweg wird eröffnet!

+

Piding - Zum Begeistern und Beobachten: Der neue Pidinger Bienenweg soll die Menschen nicht nur auf die Gefährdung der Bienen hinweisen, sondern soll auch zum Gespräch anregen.

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes und die Biosphärenregion Berchtesgadener Land ist unter der Projektträgerschaft der Gemeinde Piding ein Bienenerlebnisweg entstanden, der einlädt die Welt der Honig- und Wildbienen zu erleben.

Der Weg will natürlich auch auf die Gefährdung unserer Bienenarten hinweisen, aber gleichzeitig begeistern und zum Beobachten und Mitmachen motivieren. Der Bienenweg ist quasi die neue süße Verbindung zwischen der Neubichler Alm und dem Berggasthof Johannishögl in Piding und bietet den Besucherinnen und Besuchern interessante Informationen zur Bedeutung der Honigbiene und den Wildbienen als Bestäuber in der Landwirtschaft und im Obstbau, ihre Lebensweise, aber auch die Pflanzen, die besonders wertvoll für unsere Bienen sind. Die Stationen "Wildbiene" und "Honigbiene" laden ein zur Beobachtung, der "Bienengarten" zeigt und benennt die Trachtpflanzen, die auch in vielen Gärten Platz finden würden.

Die Eröffnung ist eigentlich der Startschuss zum Projekt, denn der Pidinger Bienenweg soll kein "Lehrpfad" im herkömmlichen Sinn sein. Er soll auch ein Ort der Begegnung und Diskussion, der Ausbildung und Entwicklung sein. Am Objekt lernen, vor Ort diskutieren und beobachten. Damit das gelingen kann, haben viele Organisationen und Gruppen ihre Unterstützung zugesagt. Imker- und Gartenbauverein, Bauern- und Jägerschaft, viele Akteure wollen den Weg nutzen um ins Gespräch zu kommen und gemeinsam Wissenswertes auszutauschen und Lösungen zur Verbesserung finden. So werden rund um den Pidinger Bienenweg immer wieder Veranstaltungen, Vorträge, Seminare und Führungen stattfinden. Einen kleinen Vorgeschmack bietet das beiliegende Programm zur Eröffnung vom 19. Juni bis 22. Juni.

Pressemeldung des Projekts Pidinger Bienenweg

Zurück zur Übersicht: Piding

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser